Lebensmittel
Kommentare 1

Kein Sommer ohne Wassermelone

Wassermelone

Sie ist der Klassiker unter den gesunden Naschereien an einem heißen Sommertag. Die Wassermelone besteht zu einem Großteil aus Wasser und schmeckt trotzdem süß und fruchtig.

WERBUNG

Wer auf der Suche nach einem erfrischenden und gleichzeitig kalorienarmen Snack ist, der liegt mit Wassermelonen genau richtig.

Sonnenanbeterin Wassermelone

WERBUNG

Wassermelonen mögen es heiß. Die Pflanzen stammen ursprünglich aus Afrika und haben im Laufe der Zeit sämtliche tropischen und subtropischen Länder erobert, deren Klima den Anbau problemlos ermöglicht. Vor allem China, Iran und die Türkei bauen große Mengen an Wassermelonen an.

In den europäischen Supermärkten findet man vor allem Wassermelonen aus Griechenland, Ungarn, Italien und Spanien. Die im Winter erhältlichen Wassermelonen kommen hingegen meist aus Brasilien und Zentralamerika.

Kann man Wassermelonen saisonal kaufen?

Wenn Du saisonal einkaufen willst, dann solltest Du Wassermelonen zwischen Mai und Ende September kaufen. In dieser Zeit liegt die Haupterntesaison in den südeuropäischen Ländern.

Wer auf der Suche nach Wassermelonen aus Deutschland ist, der muss sich etwas länger gedulden. Regionale Wassermelonen reifen erst im Juli und August.

Echte Wassermelonen-Fans müssen aber auch im Herbst und Winter nicht auf ihr Lieblingsobst verzichten. Importware auf Südafrika, Florida und anderen Überseeländer sind auch in der kalten Jahreszeit im Handel erhältlich.

WERBUNG

Worauf muss ich beim Kauf von Wassermelonen achten?

Nur reife Wassermelonen sind süß und saftig. Ob eine Wassermelone reif ist, erkennst Du bei ganzen Früchten durch das Klopfen auf die grüne Schale. Hörst Du einen dumpfen und satten Ton, so handelt es sich um eine reife Wassermelone. Ist der Ton leise und hohl, dann ist die Wassermelone noch nicht voll ausgereift. Gerade beim Kauf solltest Du hier ganz genau hinhören, da Wassermelonen nach der Ernte nicht mehr nachreifen.

Immer häufiger werden auch aufgeschnittene Wassermelonen im Handel angeboten. Diese haben den Vorteil, dass Du genau so viel Wassermelone einkaufen kannst, wie Du wirklich benötigst. Außerdem kannst Du so den Reifegrad der Wassermelone einfacher erkennen. Hat das Fruchtfleisch eine satte Farbe, so ist die Wassermelone in der Regel reif. Sieht das Fruchtfleisch hingegen mehlig oder fleckig aus, so ist die Wassermelone oft schon überreif.

Angeschnittene Wassermelonen halten sich rund drei Tage im Kühlschrank, wobei die Schnittfläche unbedingt abgedeckt werden sollte. Ganze Wassermelonen halten sich gekühlt hingegen bis zu drei Wochen.

Sind Wassermelonen gesund?

Wie der Name es schon vermuten lässt, besteht die Wassermelone aus viel Wasser. Das macht sie so erfrischend und saftig. Durch einen Wasseranteil von über 95 Prozent sind Wassermelonen außerdem ausgesprochen kalorienarm.

Selbst für Diabetiker sind Wassermelonen aufgrund ihres geringen Zuckergehalts geeignet. Je nach Sorte enthalten 100 Gramm Wassermelone gerade mal 24 bis 37 Kilokalorien.

Zudem enthalten rotfleischige Wassermelonen neben Mineralstoffen auch den roten Farbstoff Lycopin, der zu den Antioxidantien zählt. Diese stärken das Immunsystem und schützen die menschlichen Zellen vor schädigenden Umwelteinflüssen.

Mit dem Verzehr von Wassermelonen kannst Du außerdem etwas für schöne Haut und eine gute Sehkraft tun. Das liegt am Vitamin A, das in Wassermelonen enthalten ist.

Gesund ist die Wassermelone also allemal und dazu auch noch richtig lecker.

WERBUNG

Nährwertangaben

100g Wassermelone enthalten:

Nährstoff per 100 g Einheit
Wasser 91,4 g
Kalorien 30 kcal
Proteine 0,61 g
Fettgehalt 0,15 g
Kohlenhydrate 7,55 g
Ballaststoffe 0,4 g
Zucker 6,2 g
Mineralien
Eisen, Fe 0,24 mg
Kalium, K 112 mg
Kalzium, Ca 7 mg
Kupfer, Cu 0,042 mg
Magnesium, Mg 10 mg
Mangan, Mn 0,038 mg
Natrium, Na 1 mg
Phosphor, P 11 mg
Selen, Se 0,4 µg
Zink, Zn 0,1 mg
Vitamine
Vitamin A, IU 569 IU
Vitamin A, RAE 28 µg
Beta-Carotin 303 µg
Vitamin B1 (Thiamin) 0,033 mg
Vitamin B12 (Cobalamin) 0 µg
Vitamin B2 (Riboflavin) 0,021 mg
Vitamin B3 (Niacin) 0,178 mg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 0,221 mg
Vitamin B6 0,045 mg
Vitamin B9 (Folsäure, Folate) 3 µg
Vitamin C 8,1 mg
Vitamin D 0 µg
Vitamin E 0,05 mg
Vitamin K 0,1 µg
Lipide
Gesättigte Fettsäuren 0,016 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 0,037 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,05 g
Quelle: USDA


Wassermelone

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.