Lebensmittel
Kommentare 1

Himbeeren – die schönste Sommerfrucht

Himbeeren

Himbeeren gehören zu den schönsten Früchten des Sommers. In den zarten Beeren sind Fruchtsäure und Fruchtzucker vortrefflich ausbalanciert.

WERBUNG

Die Himbeersträucher zählen zu den Rosengewächsen. Die haarigen Sammelfrüchte (von Rubus idaeus, franz. framboise, engl. raspberry) entstammen der europäischen Waldhimbeere und waren erstmals in den mittelalterlichen Klostergärten kultiviert worden.

Schon die altehrwürdige Hildegard von Bingen schätzte sie in ihrer Naturkundefibel aus dem 12. Jahrhundert als besonders gesunde Beerenfrüchte.

Mit Himbeeren fit und munter

WERBUNG

„Beere der Hirschkuh“ ist wahrscheinlich der alte Ursprungsname der roten Früchtchen, die in den warmen Sommermonaten geerntet werden. Ihre Saison beginnt im Mai und endet im August – es gibt auch Sorten, die bis in den Oktober hinein abgeerntet werden können.

Besitzer einer stachligen Himbeerhecke können sich jedenfalls freuen: Die Himbeeren liefern jede Menge Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Spurenelemente.

Weil ihnen appetitanregende, entwässernde und darmreinigende Wirkungen nachzuweisen sind, gehören die köstlichen Beerenfrüchte zum wertvollsten, einheimischen Sommerobst. Die Himbeeren unterstützen das Immunsystem; sie regen den Stoffwechsel und die Verdauung an.

150 Gramm Himbeeren liefern ein Drittel des durchschnittlichen Tagesbedarfs an den Vitaminen A, B und C. Viel Eisen sorgt für blutbildende und blutreinigende Wirkungen.

250 Gramm beinhalten satte 100 Milligramm Kalzium – aromatische Mischungen aus Himbeeren und Naturjoghurt sind regelrechte Kalziumbooster. Kalium, Folsäure, Magnesium und Kupfer unterstützen die Immunabwehr, dazu kommen die sowohl antioxidativen als auch blutreinigenden und krebsvorbeugenden Effekte von Flavonoiden.

Wichtig für Figurbewusste: 100 Gramm Himbeeren liefern lediglich 33 kcal/140 kJ.

Gesundes Blattwerk

Sogar Himbeerblätter sind gesund: Als Tee oder als Tinktur wirken sie östrogenähnlich, adstringierend, stimmungsaufhellend und Osteoporose entgegen. Die Tees und Tinkturen erfrischen und vitalisieren nachhaltig.

WERBUNG

Intensive Feinaromen

Aber das Wichtigste ist: Himbeeren sind sehr lecker und die Früchtchen haben es in sich: Sie sind reich an Fruchtsäuren (hauptsächlich Zitronensäure), Fruchtzucker, besonders intensiven Feinaromen, Mineralien und wertvollen Vitaminen.

Dabei sind einerseits wild gesammelten Himbeeren geschmacklich am intensivsten – gärtnerisch kultivierte andererseits häufiger und bequemer zu ernten.

Gelagert werden frische Himbeeren kurzzeitig im Obst– und Gemüsefach des Kühlschranks. Aber Vorsicht! Die zarten Früchte sind recht druckempfindlich.

Durch Einfrieren kann man sich mit Himbeeren bevorraten: Die Beeren dazu zunächst „rollend“ auf einem Blech gefrieren, dann im Gefrierbeutel tiefgekühlt einlagern.

Gesundheitsbewusste verwenden die roten Früchte gern im Müsli und als Saft in einer stärkenden Kur. Unvergleichlich aromatisch sind Himbeeren allerdings als Fundstücke gleich aus der Hand auf einer Zufallslichtung im Wald – und ein köstliches Himbeersoufflé zählt zweifellos zu den Krönungen der Kochkunst. Kommt dazu noch ein aromatischer Eau de Vie de Framboise, ist der große Genuss perfekt.

Rezepte mit Himbeeren

Ihr sucht nach passenden Rezepten? Dann klickt einfach auf den Button!

Rezepte mit Himbeeren

Oder ihr schaut mal auf Pinterest:

WERBUNG

Himbeeren en détail

100 Gramm frische Beeren beinhalten:

Nährstoff per 100 g Einheit
Wasser 85,8 g
Kalorien 52 kcal
Proteine 1,2 g
Fettgehalt 0,65 g
Kohlenhydrate 11,9 g
Ballaststoffe 6,5 g
Zucker 4,42 g
Mineralien
Eisen, Fe 0,69 mg
Kalium, K 151 mg
Kalzium, Ca 25 mg
Kupfer, Cu 0,09 mg
Magnesium, Mg 22 mg
Mangan, Mn 0,67 mg
Natrium, Na 1 mg
Phosphor, P 29 mg
Selen, Se 0,2 µg
Zink, Zn 0,42 mg
Vitamine
Vitamin A, IU 33 IU
Vitamin A, RAE 2 µg
Beta-Carotin 12 µg
Vitamin B1 (Thiamin) 0,032 mg
Vitamin B12 (Cobalamin) µg
Vitamin B2 (Riboflavin) 0,038 mg
Vitamin B3 (Niacin) 0,598 mg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 0,329 mg
Vitamin B6 0,055 mg
Vitamin B9 (Folsäure, Folate) 21 µg
Vitamin C 26,2 mg
Vitamin D µg
Vitamin E 0,87 mg
Vitamin K 7,8 µg
Lipide
Gesättigte Fettsäuren 0,019 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 0,064 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,375 g
Quelle: USDA


Himbeeren

Pin it!

WERBUNG
Kategorie: Lebensmittel

von

Das Ernährungshandbuch - alles rund um gutes Essen und Gesundheit, mit Tipps, Trends, Lieblingsrezepten und Diäten auf dem Prüfstand!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.