Gesundheit
Schreibe einen Kommentar

Kinder gesund ernähren? 5 Tipps & Tricks

Vitamine Kinder

Alle Eltern möchten, dass sich ihre Kinder gesund und vitaminreich ernähren. Was aber tun, wenn die Kleinen Obst und Gemüse verweigern?

Wir haben 5 tolle Tipps & Tricks für euch, die helfen eure Kinder vitaminreich zu ernähren!

1. Keep it simple

Kinder stehen exotischen Obst- und Gemüsesorten oft skeptisch gegenüber. Es ist aber auch gar nicht nötig, dass sie wilde Gemüsekreationen essen oder riesige Obstteller.

Einfach das (eine) Lieblings-Gemüse in Wasser garen und dann mit etwas Bio-Butter oder Mandelmus verfeinern. Mehr braucht es oft nicht, um ein paar Vitamine in das Kind zu bekommen :-)

Das gilt übrigens auch für Salate: man muss nicht jede Sorte mögen, die Auswahl ist ja groß. Rohkostsalate, z. B. aus geraspelten Karotten mit etwas geriebenem Apfel, mögen viele Kinder gern.

2. Smoothies

Smoothies sind viel schicker als eine einfache Banane. Warum also nicht mal eines unserer leckeren Smoothie-Rezepte ausprobieren und gucken, welche Kombination beim Nachwuchs gut ankommt!

Auch fein: in Smoothies kann man ganz wunderbar überreifes Obst verarbeiten und sogar mal ein paar Blätter Spinat verstecken :-)

3. Aussehen ist wichtig

Natürlich kannst du das Obst oder Gemüse einfach in kleine Stücke schneiden und auf einer Platte anrichten. Aber sind Kiwi-Schildkröten, eine Paprika-Krake oder Obst-Lokomotiven nicht viel reizvoller?

Auf Pinterest gibt es unglaublich viele tolle Idee, was man aus Obst und Gemüse alles herstellen kann, da läuft auch dem größten Vitamin-Muffel das Wasser im Mund zusammen!

4. Kochen als Gemeinschaftsprojekt

Wenn ich selbst etwas gekocht habe, dann schmeckt es doch gleich viel besser, oder?

Das gilt auch für Kinder! Also warum kocht ihr nicht einfach mal gemeinsam? Es gibt viele Gerichte, die auch schon von kleineren Menschen gut zubereitet werden können. Egal ob dein Kind nur die Nudeln in den Topf schüttet oder gar das ganze Gericht komplett alleine kocht – gemeinsam macht kochen und essen einfach viel mehr Spaß und das gilt auch für vitaminreiche Kost!

Noch toller ist es, wenn eure Kinder vielleicht sogar ihre eigenen Küchenutensilien benutzen dürfen. Ein eigenes Küchenmesser, individuell gravierten Brettchen, oder den tollen roten Topf, in dem nur sie kochen dürfen – sowas macht das gemeinsame Kochen zu einem echten Highlight!

Tolle kindgerechte Rezepte gibt es übrigens bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung:

5. Vorbild sein

Zu Letzt noch ein Hinweis: wenn du selbst kein Obst und Gemüse esst, warum sollte es dein Kind tun? Da wirst du leider deine eigene Ernährung auch noch einmal überdenken müssen. Hier im Ernährungshandbuch findest du alles rund um eine gesunde und ausgewogene Ernährung, da ist wirklich für jeden etwas dabei :-)

Ansonsten hilft nur locker bleiben und bloß nicht zu viel Druck ausüben, die meisten Kinder finden irgendwann Geschmack an Obst und Gemüse und echte Mangelerscheinungen sind eher selten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.