Leckerbissen des Monats
Schreibe einen Kommentar

Der wahrgewordene Augenschmaus: allemeinekekse.de

allemeinekekse

Vorsicht, Suchtgefahr! Wer diesen Blog anklickt, läuft Gefahr sich schockzuverlieben :-)

Was ihr bekommt, wenn ihr es trotzdem wagt und wie zuckersüß ein Rezept zur Resteverwertung sein kann, erzählen wir euch hier.

Wer steckt hinter allemeinekekse.de?

Ok, die nüchternen Fakten zuerst: Auf allemeinekekse.de bloggt Charlotte aus Dortmund, die ansonsten hauptberuflich Bücher illustriert.

Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn dass dieser Foodblog eine riesige Portion Leidenschaft in sich trägt, spürst du sofort. Denn Charlotte, oder auch Lotte, wie sie sich selbst nennt, bloggt nicht irgendwie, sondern zauberhaft anders.

Charlotte Wagner

Foto: Britta Frenz

Auf allemeinekekse.de vereint sie ihre beiden Leidenschaften miteinander und schafft etwas, das unter Food-Bloggern nahezu unmöglich erscheint: ein Food-Blog ohne Fotos! Stattdessen gibt es wirklich unglaublich liebevolle farbenfrohe Zeichnungen zu jedem einzelnen Rezept.

Klingt komisch, ist aber so und sieht verdammt gut aus!

Lotte lädt jeden Besucher nicht nur ins Reich der Phantasie, sondern auch auf eine gedankliche Reise in Dänemarks Küche ein. Seit vielen Jahren selbst Fan dieser Küche, postet sie nun für euch, wie dort traditionelle Brote, köstliche Kekse und auch für uns oftmals ungewöhnlich gewürzte Backwerke entstehen.

Backen, Zeichnen und ganz viel Träumen

Ja, es ist tatsächlich so, dass ihr bei Lotte kein einziges Foto ihrer fertigen Gerichte findet. Ein bisschen Phantasie dürft ihr also mitbringen, wenn ihr mal reinschnuppern wollt.

Grau in Grau ist hier trotzdem gar nichts, denn jede einzelne Seite wird kunterbunt illustriert und bekommt dadurch einen ganz besonderen Charme. Lotte postet Tipps & Tricks aus der Küche, zum Beispiel wie das nun wirklich mit der Stäbchenprobe gelingt und teilt ihre Zeichnungen mit der Welt.

Das Herzstück von „Alle meine Kekse“ ist aber gerade die Kombination aus Backen und Zeichnen. Denn wenn du Lottes Kuchen, Kekse und Brote nachbacken möchtest, bekommst du immer auch eine zauberhafte Geschichte dazu. In dieser erwecken ihre zuckersüßen Figuren das Rezept mehr zum Leben, als es wohl jede noch so vielversprechende Zutatenliste mit „So-soll-das-am-Ende-mal-aussehen“-Foto könnte.

Süß oder herzhaft – wer das Backen mag, wird Lotte und ihre Figuren zweifelsohne lieben. Die Rezepte sind bodenständig und trotzdem besonders und können gerne auch mit Kindern nachgebacken werden – Vorlesegeschichte zwischen Rühren und Gehenlassen inklusive.

Unser Lieblingsrezept von „Alle meine Kekse“: Käpt’n Kabeljaus Kraftkekse

Halt, noch mal einen Schritt zurück, denn wir hatten ja versprochen, euch ein Geheimnis zu verraten. Wie ihr aus einfachen Resten und absolut unprätentiösen Grundzutaten eine tolle Resteverwertung betreibt, zeigt euch Heinrich das Schwein, Protagonist dieses Rezepts, am besten selbst.

Hier geht’s direkt zu Heinrichs Resterampe: http://www.allemeinekekse.de/2018-02-04/heinrichs-resterampe/.

Heinrichs Resterampe

Heinrichs Resterampe

Unbedingt auch mit euch teilen möchten wir aber unseren Favoriten aus Lottes illustrem Schlaraffenland. Denn Käpt’n Kabeljaus Kekse sind nicht irgendwelche Plätzchen, sondern richtig kernige Kracher, die dank Walnüssen und Ingwer ziemlich viel Potenzial dazu haben, die Kaffeetafel zu rocken. Denn wer nicht immer unbedingt süß bevorzugt, aber trotzdem seinen Keks-Jieper stillen will, landet hier einen Volltreffer.

Käpt’n Kabeljaus Kraftkekse

Käpt’n Kabeljaus Kraftkekse

Warum Käpt’n Kabeljau genau diese Kekse so mag und wie ihr sie ganz einfach nachbacken könnt, steht hier: http://www.allemeinekekse.de/2017-12-26/kaeptn-kabeljaus-kraftkekse/

Wer hat dein Herz erobert?

Ob Schwein Heinrich, Rentier Fredrik oder Affe Olli – das mit dem Schockverlieben meinten wir wirklich ernst. Wenn du aber neugierig (und ein wenig liebesbedürftig) bist und schon geklickt hast, verrate uns doch gerne, wer von Lottes Figuren mit welchem Rezept dein Herz erobern konnte.

Wir freuen uns!

Illustrationen: Charlotte Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.