Lebensmittel
Schreibe einen Kommentar

Kabeljau – die gesunde Delikatesse aus dem Meer

Kabeljau

Kabeljau ist nicht nur vielseitig zuzubereiten, sondern mit seinem hohen Gehalt an Fluor, Selen und Jod auch richtig gesund. Sein Fettgehalt liegt unter 1 %, damit eignet sich Kabeljau auch für die fettreduzierte Ernährung.

Frisch soll er sein, mit elastischem Fleisch und klaren Augen. Dann ist er für die gesunde Ernährung ideal. Kein Wunder, dass er 1993 Fisch des Jahres war!

Der Kabeljau: Meeresfisch mit Vorliebe für kaltes Wasser

Der Kabeljau ist ein Meeresfisch mit einem relativ großen Verbreitungsgebiet vom Nordatlantik und dem Nordpolarmeer bis zur Ostsee.

Er wird bis zu einem Meter lang und bis zu 40 kg schwer, in Ausnahmefällen auch größer. Er hat einen langgestreckten, spindelförmigen Körper. Charakteristisch ist die weiße Seitenlinie.

Er bevorzugt Temperaturen von 0 Grad bis 5 Grad und lebt vorwiegend als Bodenfisch, bei Bedarf aber auch im offenen Meer. Jungfische suchen strukturreiche Zonen auf, in denen sie zum Beispiel zwischen Wasserpflanzen Deckung finden.

Als Raubfisch ernährt sich der Kabeljau hauptsächlich von Krebstieren und Fischen, wobei er auch kleinere Exemplare der eigenen Art frisst.

Der Kabeljau ist einer der wichtigsten Speisefische. Schon die Wikinger folgten den damals noch riesigen Schwärmen. Heute muss sein Bestand durch Fangquoten geschützt werden.

Kalorienarm und voller Spurenelemente

Der Kabeljau gehört zu den mageren Fischen. Er enthält unter 1 % Fett und ist damit ausgesprochen kalorienarm.

Wie die meisten Fischarten enthält er viel Eiweiß beziehungsweise Protein, das für die Zellstrukturen, für das Wachstum und den Muskelaufbau und diverse weitere Prozesse im Körper benötigt wird.

Zudem enthält er viel Jod und Selen. Selen trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems und der Schilddrüse bei. Zudem trägt es dazu bei, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Jod ist wichtig für eine normale Schilddrüsenfunktion. Da Deutschland Jodmangelgebiet ist, ist Kabeljau eine wichtige Quelle für dieses Spurenelement. Überdies enthält Kabeljau Fluor, das ein wichtiger Baustein für Zähne und Knochen ist.

Atlantic cod under a shipwreck.jpg

Foto: Unbekannt – NOAA FishWatch (see Gallery), Gemeinfrei, Link / Wikipedia

Frisch und gekühlt – am besten in der kalten Jahreszeit

Kabeljau wird in tiefgekühlter oder in frischer Form angeboten. Wenn du Kabeljau frisch kaufst, achte darauf, dass er nicht nach Fisch ‚stinkt’, sondern eher frisch nach Meer riecht. Er sollte klare Augen und festes Fleisch haben.

Sorge dafür, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Durch den hohen Eiweißgehalt und seine lockere Struktur ist Kabeljau leicht verderblich. Zu Hause legst du den Kabeljau direkt wieder in den Kühlschrank.

Auch, wenn du beim Essen etwas übrig behältst, solltest du es direkt herunterkühlen und wieder in den Kühlschrank stellen.

Besonders gut entfaltet der Kabeljau sein Aroma, wenn du ihn pochierst, das heißt, dass du ihn in gerade nicht mehr kochendem Wasser garst. Du kannst ihn aber auch gut braten – leg ihn dann auf die Hautseite – oder dämpfen. In Skandinavien und Südeuropa ist er als Klippfisch bzw. Stockfisch beliebt. Aus seiner Leber wird der Lebertran hergestellt.

Frischer Kabeljau schmeckt in der kalten Jahreszeit am besten.

Rezepte mit Kabeljau

Ihr sucht nach passenden Rezepten? Dann schaut mal auf Pinterest:

Nährwertangaben

100 Gramm atlantischer Kabeljau enthalten:

Inhalt per 100 g Einheit
Wasser 81,22 g
Kalorien 82 kcal
Proteine 17,81 g
Fettgehalt 0,67 g
Mineralien
Kalzium, Ca 16 mg
Eisen, Fe 0,38 mg
Magnesium, Mg 32 mg
Phosphor, P 203 mg
Kalium, K 413 mg
Natrium, Na 54 mg
Zink, Zn 0,45 mg
Vitamine
Vitamin C 1 mg
Vitamin B1 (Thiamin) 0,076 mg
Vitamin B2 (Riboflavin) 0,065 mg
Vitamin B3 (Niacin) 2,063 mg
Vitamin B6 0,245 µg
Vitamin B9 (Folsäure) 7 µg
Vitamin B12 (Cobalamin) 0,91 µg
Vitamin A, RAE 12 µg
Vitamin A, IU 40 IU
Vitamin E 0,64 mg
Vitamin D (D2 + D3) 0,9 µg
Vitamin D 36 IU
Vitamin K 0,1 µg
Lipide
Gesättigte Fettsäuren 0,131 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 0,094 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,231 g
Cholesterin 43 mg
Quelle: USDA
Kabeljau

Pin it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.