Rezepte
Kommentare 1

3 erfrischende Smoothie-Rezepte für den Sommer

Smoothie-Rezepte
Gastbeitrag von Tolga Oygen

Der Sommer ist auf seinem Höhepunkt angelangt. Während Sonnenstrahlen unser Gemüt aufhellen, benötigt unser Körper bei Temperaturen jenseits der 30° eine erhöhte Zufuhr an Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen, um auch in der tropischen Hitze leistungsfähig zu bleiben.

Wir stellen Ihnen unsere Top 3 der leckersten Sommer-Smoothie-Rezepte vor. Im Smoothie-Blog finden Sie hier den passenden Standmixer dafür. Genießen Sie die Getränke am besten gut gekühlt!

Apricot Sunrise

Aprikosen schmeicheln dem Gaumen durch ihre unvergleichliche Cremigkeit. Unser Apricot Sunrise ist aber nicht nur extra-cremig, sondern darüber hinaus noch ballaststoffreich und eine echte Vitaminbombe!

Zutaten

  • 1 kg Aprikosen
  • 4 Bananen
  • 400 g Dickmilch, alternativ Naturjoghurt
  • 400 ml Orangensaft, alternativ zwei ganze Orange in Bio-Qualität
  • 4 EL Zitronensaft
  • 8 EL flüssiger Honig
  • Schaschlik-Spieße für die Garnitur (optional)

Zubereitung

Halbieren Sie die Aprikosen und entfernen Sie die Kerne. Schälen Sie die Bananen und geben Sie das Obst in den Mixer. Möchten Sie Ihre Smoothies mit Aprikosenspalten garnieren, so legen Sie pro Glas zwei Spalten beiseite. Sofern Sie frische Orangen anstelle Orangensaft verwenden, zerkleinern Sie diese und geben Sie sie ebenfalls in den Mixer. Das Obst wird sofort mit Zitronensaft beträufelt und das ganze daraufhin für 30 Sekunden gemixt. Danach fügen Sie die Dickmilch bzw. den Joghurt sowie den Honig hinzu und lassen den Mixer erneut für rund eine Minute laufen. Verteilen Sie den Smoothie auf die bereitgestellten Gläser. Für eine herrlich fruchtige Optik stecken Sie die beiseitegelegten Aprikosenspalten auf die Holzspieße und garnieren Sie den Smoothie damit.

Tipp: Der Apricot Sunrise lässt sich besonders gut durch einen dicken Trinkhalm oder mit einem Löffel genießen!

Green Summer

Grüne Smoothies bestehen zu einem großen Anteil aus Pflanzengrün. Die darin enthaltenen, wertvollen Inhaltsstoffe können vom Menschen nur dann verwertet werden, wenn die Pflanzenzellen vor dem Verzehr besonders gründlich zerkleinert werden.

Zutaten

  • 2 Handvoll Sellerie Blattgrün
  • 1 Gurke
  • 2 kleine Zucchini
  • 2 Möhren
  • 3 Tomaten
  • Einige Salatblätter
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken
  • Gesund kochen: 100 hervorragende Rezepte
    WERBUNG
  • 1 EL kalt gepresstes Öl in Bio-Qualität (Hanföl oder Leinöl sind besonders köstlich!)

Zubereitung

Pflanzengrün und Gemüse in den Mixer geben und gründlich mixen. Es sollte eine homogene Masse entstehen. Geben Sie nun das Öl sowie Salz und Pfeffer hinzu und mixen Sie erneut für rund eine Minute. Sollte Ihnen der Smoothie zu cremig sein, geben Sie etwas Wasser zur Verdünnung hinzu.

Tipp: Wenn Sie auf das Verdünnen verzichten, können Sie den Smoothie auch als köstliche, kalte Sommer-Suppe genießen!

A Midsummer Night‘s Dream

Im Spätsommer wachsen in heimischen Gärten die leckersten Früchte. Kirschen und Mirabellen warten darauf, von Feinschmeckern geerntet zu werden. Auch ein Kraut, das fast schon in Vergessenheit geraten ist und häufig als Unkraut angesehen wird, hat im Spätsommer Hochsaison. Der Portulak, eine leicht säuerlich-nussig schmeckende Pflanze, macht unseren Spätsommer-Smoothie zu einem ganz besonderen Genuss!

Zutaten

  • 2 Handvoll Kirschen, frisch oder aus dem Glas
  • 2 Handvoll Mirabellen
  • ½ Zitrone in Bio-Qualität
  • Rund 200 g Endiviensalat
  • 100 g Portulak
  • Etwas Wasser

Zubereitung

Kirschen und Mirabellen von den Kernen befreien und in den Mixer geben. Sofern Sie eine ungespritzt Bio-Zitrone verfügbar haben, geben Sie diese leicht zerkleinert mit Schale in den Mixer. In Pflanzenschalen sind wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, denen man eine hohe antioxidative Wirkung nachsagt! Fügen Sie den Salat sowie den Portulak hinzu und mixen Sie das Ganze für rund eine Minute. Je nach Konsistenz und Geschmacksvorliebe können Sie den Smoothie noch mit etwas Wasser verdünnen. Geben Sie das Getränk in vorbereitete Gläser und lagern Sie den Smoothie anschließend noch für 30 Minuten im Gefrierschrank.

Tipp: Sollten Sie keinen Portulak im Garten wachsen haben und auch nicht auf dem Markt fündig werden, so können Sie alternativ auch andere, aromatische Kräuter verwenden. Experimentieren Sie ruhig etwas, unser Midsummer Night’s Dream wird Sie je nach verwendeter Kräutermischung immer wieder aufs Neue überraschen!

Smoothie-Rezepte für den ganzen Tag

Mit den 3 frischen Smoothie-Rezepten für den Sommer können Sie Ihre Batterien mit Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien gehörig aufladen. So kommen Sie nicht nur fit durch den Sommer, sondern haben für viele Gelegenheiten auch die passende Erfrischung parat. Gut gekühlt schmecken Sie am besten und sind für Familie und Freunde eine tolle Überraschung für die heißen Sommertage und -Nächte!

Wenn Sie experimentierfreudig sind, probieren Sie doch mal einen kompletten Smoothie-Sommer-Tag: morgens starten Sie mit dem Apricot Sunrise, mittags gibt’s den Green Summer und den Abend lassen Sie dann mit dem A Midsummer Night’s Dream ausklingen.

Noch mehr Sommer-Smoothies …

Foto: George Dolgikh / fotolia.com

1 Kommentare

  1. Pingback: 3 erfrischende Smoothie-Rezepte für den Sommer | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.