Lebensmittel
Kommentare 1

5 Superfoods, die im Februar Saison haben!

Chicorée-Rezepte, Superfoods Februar

Ihr wollt euch ausgewogen, gesund und lecker ernähren?

WERBUNG

Dann solltet ihr im Februar zu diesen 5 Superfoods greifen, denn so bekommt ihr von der Natur genau die Nährstoffe, die euer Körper jetzt braucht!

Chicorée

WERBUNG

Chicorée ist ein Tausendsassa in der Küche und noch dazu richtig gesund. Vollgepackt mit gesunden Inhaltsstoffen sind sie beide Varianten, der rote und der weiße Chicorée, wobei der weiße Vertreter mit seinen dominanteren Bitterstoffen punktet.

Saison

Chicorée kann im Grunde ganzjährig angebaut werden, so richtig gut schmeckt er in unseren Breitengraden aber zwischen Oktober und Anfang April.

Inhaltsstoffe

Grund für die bittere Note des Chicorée ist der Stoff Lactucopikrin, der als besonders verdauungsanregend gilt. Gemeinsam mit dem Ballaststoff Inulin steht er für eine herausragend positive Wirkung auf die gesamte Darmflora. Denn Inulin ist die Lieblingsnahrung guter Lakto- und Bifidobakterien, die deinen Darm rundum gesund halten. Außer dem Chicorée gibt es nur wenige natürliche Inulinquellen, z. B. Topinambur oder Zwiebeln.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Chicorée erhältst du hier:

Chicorée
WERBUNG

Grünkohl

Was Grünkohl ist, wie er schmeckt und ob er so gesund ist, wie immer behauptet wird? Wir laden dich ein zur Vorstellungsrunde!

Saison

Die Saison von Grünkohl erstreckt sich von Ende Oktober bis in den März hinein. Die leckersten Ernten werden jedoch von Dezember bis Februar gewonnen, denn der Frost verlangsamt den Stoffwechsel des Krauskohls und sein Zuckergehalt bleibt daher hoch.

Inhaltsstoffe

Grünkohl gilt als Superfood, denn er enthält sehr viel Vitamin A, Vitamin C und Vitamin K, Folsäure, Kalzium, Kalium, Magnesium und Eisen sowie Omega-3-Fettsäuren. Zusätzlich bietet Grünkohl einen hohen Ballaststoff-Gehalt und antioxidativ wirkende sekundäre Pflanzenstoffe sowie einen hohen Gehalt an  Chlorophyll.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Grünkohl erhältst du hier:

Grünkohl

Kiwi

Kiwis schmecken nicht nur herrlich fruchtig und exotisch, sondern können auch unser Immunsystem stärken.

WERBUNG

Saison

Kiwis haben im Grunde immer Saison, weil die Exoten nicht bei uns beheimatet sind, sondern importiert werden. Vor allem im Winter sind sie aber enorm beliebt und eine tolle Ergänzung der heimischen Obstsorten.

Inhaltsstoffe

Dieses Obst ist eine Vitamin-C-Bombe. Mit nur zwei Kiwis am Tag kannst du deinen Vitamin-C-Bedarf (fast) komplett decken :-) Außerdem sind in der Kiwi noch wichtige Ballaststoffe, Kalzium, Magnesium und Kalium enthalten.

Ganz wichtig: das in der Kiwi enthaltene Enzym Actinidain hilft bei der Verdauung, da es Eiweiß spaltet. Manche Menschen reagieren darauf jedoch leider allergisch.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Kiwis erhältst du hier:

Kiwi

Orangen

Die Qualitäten von Orangen als Vitamin-C-Lieferanten sind den meisten bekannt, doch es stecken noch mehr gesundheitsfördernde Substanzen im Fruchtfleisch.

WERBUNG

Saison

Orangen gibt es bei uns das ganze Jahr. Je nach Jahreszeit kommen sie meist aus Spanien, Südafrika, Simbabwe oder Argentinien.

Inhaltsstoffe

Neben dem hohen Vitamin C-Gehalt (50 Milligramm pro 100 Gramm) enthalten Orangen sogenannte Polyphenole. Sie enthalten außerdem 15 Milligramm Magnesium pro 100 Gramm. Wie die meisten anderen Zitrusfrüchte enthalten sie auch viel Kalium. Als Vitamin B-Lieferant unterstützen sie zudem unser Gehirn, das Glückshormon Serotonin herzustellen.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Orangen erhältst du hier:

Orangen

Rosenkohl

Nicht jeder freut sich über dieses Wintergemüse. Fragst du einmal in deinem Umfeld nach, wirst du auf die Frage nach Rosenkohl sicher nicht nur verzückte Gesichter, sondern auch klares Naserümpfen ernten. Kaum ein Gemüse polarisiert so sehr wie dieses und das liegt vor allem an seinen deutlichen Bitterstoffen.

Saison

Rosenkohl hat im Herbst Saison. Die ersten kleinen Köpfchen gibt es ab Ende September, ein reichliches Anbot an Rosenkohl dann von Oktober bis zum neuen Jahr, abflachend bis ins Frühjahr hinein.

Inhaltsstoffe

Rosenkohl enthält zahlreiche B-Vitamine, Vitamin C, Vitamin K, Natrium, Kalium und Eisen. Außerdem ist er sehr ballaststoffreich, so sehr, dass er im rohen Zustand für manche Menschen schwer verdaulich ist und sprichwörtlich schwer im Magen liegt.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Rosenkohl erhältst du hier:

Rosenkohl

Superfoods Februar

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.