Lebensmittel
Kommentare 1

Honigmelone – Sonnengelbes Vitaminwunder

Honigmelone

Ihre Schale leuchtet hellgelb auf jedem Marktstand und in allen Obstregalen: die Honigmelone, die so schmeckt, wie sie heißt: süß, honigsüß. Dank ihres wertvollen Vitamin- und Mineraliencocktails ist sie ein gesundes Schätzchen. Und da sie zu rund 90 % aus Wasser besteht, muss auch niemand um seine schlanke Linie fürchten.

WERBUNG

Die Sonnengelbe ist der Klassiker unter den Zuckermelonen, die von vielen irrtümlich in die Kategorie Obst sortiert wird. Dabei handelt es sich bei der Cucumis melo var. inodorus, so der botanische Name der Honigmelone, um ein Kürbisgewächs, das sich auch mit der Salatgurke in einem freundlichen Verwandtschaftsverhältnis befindet. Spätestens wenn man die Melone aufschneidet, wird das sichtbar. Mitten im Fruchtfleisch sitzen die Kerne in einer Art Hohlraum, genau wie bei der Gurke.

Älteste Kulturpflanze

WERBUNG

Ursprünglich stammt die Honigmelone vermutlich aus Westafrika, wurde aber auch in Ägypten und Persien angepflanzt. Wissenschaftlich belegt ist, dass die Frucht zu den ältesten Kulturpflanzen unserer Menschheitsgeschichte zählt.

Sie wurde vor allem wegen der Samen geschätzt, da die Kerne bei langen Schiffsüberfahrten gemahlen und zu Nahrungsmitteln verarbeitet wurden. Irgendwann brachten Seefahrer die Honigmelonen nach Amerika und diese fanden von dort den Weg nach Europa. Heute sind Griechenland, Spanien und Italien Hauptproduzenten.

Saison ist zwischen Juni und September Hauptsaison. Genau richtig also für die heiße Jahreszeit.

Süß oder pikant

Am besten schmeckt die Honigmelone gekühlt und in Spalten geschnitten. Sagen die Puristen. Andere schwören auf die Süße als Bestandteil von Obstsalaten. Andere wiederum kreieren aus dem Fruchtfleisch delikate Sommersuppen oder verarbeiten sie in pikanten Chutneys.

Melonenscheiben in Schinken gewickelt sind eine beliebte Vorspeise. Milchshakes und Smoothies lassen sich ebenfalls mit Melone verfeinern.

WERBUNG

Vitamine und Mineralstoffe

Durch den hohen Wassergehalt ist die Honigmelone ein wunderbarer Durstlöscher. Der Kaloriengehalt von 36 Kcal pro 100 Gramm fällt nicht ins Gewicht.

Doch den Zuckeranteil von etwa 8,12 Gramm pro 100 Gramm sollte man im Auge behalten.

Wettgemacht wird das aber wiederum durch die zahlreichen Vitamine. Vor allem mit Provitamin A kann sie punkten, welches im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. 150 Gramm Honigmelone decken bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin A ab. Außerdem enthalten sind die B-Vitamine 1, 2 und 6, Vitamin C, sowie die Mineralstoffe, Kalzium, Kalium, Eisen, Magnesium und Natrium.

Aufbewahren mit Köpfchen

Beim Kauf darauf achten, dass die Honigmelone einen angenehm süßlichen Duft verströmt. Die Schale sollte intakt sein und auf Druck ganz leicht nachgeben.

Im Ganzen kann sie mehrere Wochen lang kühl aufbewahrt werden. Frisch aufgeschnitten hält sie bis zu drei Tagen im Kühlschrank (Schnittstelle mit Frischhaltefolie abdecken, vorher alle Kerne entfernen).

WERBUNG

Honigmelone selbst anbauen – warum nicht?

Mit ein wenig Glück lassen sich Honigmelonen sogar auf dem Balkon züchten. Sonne, Wärme, Wasser und Nahrung bilden die Basis.

Am besten nehmen Sie die Samen aus dem Fruchtfleisch. Sie werden gut gereinigt in kleine Anzuchttöpfe gesteckt, die man ab März auf der Fensterbank vorziehen kann. Sobald die Frostgefahr gebannt ist, geht es raus ins Freiland oder an einen windgeschützten Platz auf dem Balkon.

Den Boden immer schön feucht halten, aber Staunässe vermeiden. Die jungen Triebe nehmen Rankhilfen dankbar an. Geht alles gut, kann im September geerntet werden.

Rezepte mit Honigmelone

Ihr sucht nach passenden Rezepten? Dann klickt einfach auf den Button!

Rezepte mit Honigmelone

Oder ihr schaut mal auf Pinterest:

WERBUNG

Nährwertangaben

100 Gramm Honigmelone enthalten:

Nährstoff per 100 g Einheit
Wasser 89,82 g
Kalorien 36 kcal
Proteine 0,54 g
Fettgehalt 0,14 g
Kohlenhydrate 09,09,2021 g
Ballaststoffe 0,8 g
Zucker 8,12 g
Mineralien
Kalzium, Ca 6 mg
Kupfer, Cu 0,024 mg
Eisen, Fe 0,17 mg
Magnesium, Mg 10 mg
Phosphor, P 11 mg
Kalium, K 228 mg
Selen, Se 0,7 µg
Natrium, Na 18 mg
Zink, Zn 0,09 mg
Vitamine
Vitamin A, RAE 3 mg
Beta-Carotin 30 µg
Vitamin B1 (Thiamin) 0,038 #BEZUG!
Vitamin B2 (Riboflavin) 0,012 µg
Vitamin B3 (Niacin) 0,418 µg
Vitamin B6 0,088 µg
Vitamin C 18 µg
Vitamin E (alpha-tocopherol) 0,02 µg
Vitamin K 2,9 µg
Lipide
Gesättigte Fettsäuren 0,038 µg
Einfach ungesättigte Fettsäuren 0,003 µg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,059 µg
Quelle: USDA

Honigmelone

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.