Lebensmittel
Schreibe einen Kommentar

5 Superfoods, die im August Saison haben!

Apfel

Ihr wollt euch ausgewogen, gesund und lecker ernähren?

WERBUNG

Dann solltet ihr im August zu diesen 5 Superfoods greifen, denn so bekommt ihr von der Natur genau die Nährstoffe, die euer Körper jetzt braucht!

Apfel

WERBUNG

An apple a day keeps the doctor away – das wussten schon unsere Großeltern :-)

Saison

Äpfel haben in Deutschland von August bis November Saison. Spezielle Lagertechniken sorgen jedoch dafür, dass Äpfel auch acht bis zehn Monate nach der Ernte ihre optimale Reife noch nicht überschritten haben.

Inhaltsstoffe

Neben Ballaststoffen und verdauungsfördernden Bakterien, enthalten Äpfel hochwertige sekundäre Pflanzenstoffe, allen voran Polyphenole. Diese helfen u.a. den Blutzuckerspiegel zu regulieren, sehr nützlich bei Diäten und um den Tag ganzen über konzentrierter zu bleiben. Außerdem sollen sie gegen Krebs schützen.

Außerdem liefert der Apfel viel Vitamin C und B6 und auch noch die Mineralstoffe Kalium und Eisen. Die meisten sekundären Pflanzenstoffe, Vitamine und Co. stecken beim Apfel direkt unter der Schale, die du daher unbedingt mitessen solltest.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Äpfel erhältst du hier:

Apfel
WERBUNG

Artischocken

Artischocken wachsen im warmen Klima des Mittelmeerraums, waren schon bei den Römern eine geschätzte Delikatesse und ihre Inhaltsstoffe sind supergesund!

Saison

Die frisch geernteten Knospen sind ganzjährig erhältlich. Die größte Sortenauswahl findest Du zwischen Juni und September auf dem Markt.

Eine frische Artischockenblüte hat einen knackigen Stil und saftige Blätter. Die Blütenblätter sind bei frischer Ware eng anliegend und haben keine braunen Stellen. Frisch geerntet sind die Blütenköpfe voller Saft und sind prall und schwer.

Inhaltsstoffe

Das Fruchtfleisch der Distelblüte hat einen herben, leicht bitteren Geschmack. Verantwortlich für das Aroma ist ein Stoff Namens Cynarin. Der Bitterstoff hat eine positive Wirkung auf die Verdauung. So regt er den Speichelfluss und die Magensäureproduktion an. Die Gallensäure wird verstärkt produziert und die Verdauung von fettreichen Lebensmitteln wird gefördert.

Das zarte Gemüse ist ballaststoffreich und liefert viel pflanzliches Eiweiß. Der Körper wird mit Kalzium, Eisen, dem Provitamin A und Vitamin B versorgt.

Die positiven Auswirkungen auf die Verdauung wirken gegen Völlegefühl nach dem Essen. Die Ausschüttung von Gallensäure entlastet die Leber, die Verdauung von Fett im Darm wird erhöht. Der Bitterstoff kann daher ein guter Partner bei einer Gewichtsabnahme sein.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Artischocken erhältst du hier:

Artischocken
WERBUNG

Auberginen

Reich an wertvollen Vitaminen und Nährstoffen und vielseitig einsetzbar – die Aubergine hat sich nicht ohne Grund als Superfood einen Namen gemacht.

Saison

Allen Auberginen gemeinsam sind ihre grundlegenden Ansprüche in Sachen Anbau und Pflege. Genau wie die verwandte Tomate schätzt die Aubergine warme Temperaturen und einen sonnigen Standort. Aus diesem Grund gehören China, Japan, Spanien und Italien zu den Hauptanbaugebieten der Sonnenanbeterin.

Möchtest Du Auberginen im eigenen Garten züchten, solltest Du dementsprechend dem wärmsten Platz für die empfindliche Pflanze reservieren. Unter Folie oder Glas lassen sich auch in Deutschland gute Erträge erzielen.

Die Erntezeit liegt bei guten Wachstumsbedingungen im Sommer oder Spätsommer.

Inhaltsstoffe

Auberginen enthalten zum einen viel Vitamin C, B1 und B2 sowie die Mineralstoffe Kalium, Kupfer und Mangan. Diese Stoffe beeinflussen unter anderem Haut und Haare positiv.

Darüber hinaus wirken Auberginen dank der enthaltenen Kaffeesäure antimikrobiell, antioxidativ und können durch die fettlöslichen Ballaststoffe obendrein das schädliche LDL-Cholesterin binden.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Auberginen erhältst du hier:

Auberginen
WERBUNG

Avocado

Die Avocado enthält viele wichtige Vitamine, ungesättigte Fettsäuren und Mineralstoffe, die lange sättigen und sogar ungeliebte Pfunde purzeln lassen.

Saison

In unseren Breitengraden wachsen diese Früchte eher nicht, aber in heimatlichen tropischen Gefilden lassen die klimatischen Bedingungen sie das ganze Jahr über reifen.

Qualitativ hochwertige Früchte sind am besten zwischen Mai und September zu bekommen.

Inhaltsstoffe

Ihre spezielle Kohlenhydrat Kombination stimuliert die Konzentration und kurbelt die Stimmung an, da Nerven und Gehirnzellen besser mit Energie versorgt werden.

Außerdem enthält sie viel von der Nervennahrung Lecithin und enthält die essenzielle Aminosäure Tryptophan, die im Körper Melatonin erzeugt und für einen geruhsamen und erholsamen Schlaf sorgt.

Ein breites Spektrum an wertvollen Spurenelementen und Mineralstoffen, wie Magnesium, Kalium, Phosphor, Kalzium, Eisen, Mangan und Kupfer kann diese gesunde Frucht außerdem noch  vorweisen. Ihre vielen ungesättigten Fettsäuren wirken sich zudem positiv auf den Blutfettspiegel aus.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Avocados erhältst du hier:

Avocado
WERBUNG

Brokkoli

Brokkoli wird zu Recht als Superfood bezeichnet und erfreut als Vitalbombe nicht nur Veganer und Vegetarier. Wann hast Du zuletzt mit Brokkoli gekocht?

Saison

Durch den Anbau in europäischen Staaten wie Spanien, Italien, Frankreich, Holland, England oder bei uns in Deutschland wird das grüne Superfood in ganz Europa angeboten. Die Hauptangebotszeit von deutschem Brokkoli ist von Juni bis November.

Inhaltsstoffe

Das gehaltvolle Gemüse glänzt im gekochten Zustand mit fast einem doppelt so hohen Vitamin C Gehalt, wie der weiße verwandte Blumenkohl. Dabei schlagen 100 g Brokkoli nur mit ca. 26 kcal (Kalorien) zu buche.

Neben dem sehr geringen Kaloriengehalt bietet Brokkoli einen hohen Anteil an Eisen, Phosphor, Natrium, Kalium, Kalzium und Zink. Auch Vitamin C enthält der grüne Kohl Vitaminen genauso wie Vitamin B6, B2, B1, E und Karotin, das als Provitamin A bekannt ist.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Brokkoli erhältst du hier:

Brokkoli
Superfoods August

Pin it!

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.