Lebensmittel
Kommentare 1

5 Superfoods, die im Juni Saison haben! (Teil 2)

Artischocken, Superfoods Juni

Ihr wollt euch ausgewogen, gesund und lecker ernähren? Dann solltet ihr im Juni zu diesen 5 Superfoods greifen, denn so bekommt ihr von der Natur genau die Nährstoffe, die euer Körper jetzt braucht!

WERBUNG

Artischocken

WERBUNG

Artischocken wachsen im warmen Klima des Mittelmeerraums, waren schon bei den Römern eine geschätzte Delikatesse und ihre Inhaltsstoffe sind supergesund!

Saison

Die frisch geernteten Knospen sind ganzjährig erhältlich. Die größte Sortenauswahl findest Du zwischen Juni und September auf dem Markt.

Eine frische Artischockenblüte hat einen knackigen Stil und saftige Blätter. Die Blütenblätter sind bei frischer Ware eng anliegend und haben keine braunen Stellen. Frisch geerntet sind die Blütenköpfe voller Saft und sind prall und schwer.

Inhaltsstoffe

Das Fruchtfleisch der Distelblüte hat einen herben, leicht bitteren Geschmack. Verantwortlich für das Aroma ist ein Stoff Namens Cynarin. Der Bitterstoff hat eine positive Wirkung auf die Verdauung. So regt er den Speichelfluss und die Magensäureproduktion an. Die Gallensäure wird verstärkt produziert und die Verdauung von fettreichen Lebensmitteln wird gefördert.

Das zarte Gemüse ist ballaststoffreich und liefert viel pflanzliches Eiweiß. Der Körper wird mit Kalzium, Eisen, dem Provitamin A und Vitamin B versorgt.

Die positiven Auswirkungen auf die Verdauung wirken gegen Völlegefühl nach dem Essen. Die Ausschüttung von Gallensäure entlastet die Leber, die Verdauung von Fett im Darm wird erhöht. Der Bitterstoff kann daher ein guter Partner bei einer Gewichtsabnahme sein.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Artischocken erhältst du hier:

Artischocken
WERBUNG

Basilikum

Basilikum ist aus der feinen Mittelmeerküche nicht mehr wegzudenken. Das geschmackvolle Küchenkraut hat zudem zahlreiche gesundheitsförderliche Wirkungen.

Saison

Das als „Königsbalsam“ bezeichnete Basilikum stammt aus den Tropen Indiens und zählt zu den Lippenblütlern. Heute wird es schwerpunktmäßig in den Mittelmeerländern angebaut.

Das Kraut gedeiht auch bei uns wunderbar im Küchengarten oder im Topf und hat zwischen Juni und Oktober Saison.

Inhaltsstoffe

Das Kraut wirkt verdauungsfördernd, indem es Magen und Darm entkrampft und die Gallentätigkeit stärkt. Die Vitamine E, A und Thiamin (B1) sind im Basilikum reichlich enthalten. Dadurch wirkt sich das Kraut positiv auf das Hautbild aus.

Das Kraut wirkt schleimlösend, schweißtreibend und antibakteriell. Dies unterstützt die Vorbeugung von Erkältungskrankheiten.

Die pfeffrige Süße des Duftes stammt von den ätherischen Ölen. Diese sind Estragol, Linalool und Eugenol. Sie haben entzündungshemmende, darmreinigende und entwurmende Eigenschaften.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Basilikumerhältst du hier:

Basilikum
WERBUNG

Brokkoli

Brokkoli wird zu Recht als Superfood bezeichnet und erfreut als Vitalbombe nicht nur Veganer und Vegetarier. Wann hast Du zuletzt mit Brokkoli gekocht?

Saison

Durch den Anbau in europäischen Staaten wie Spanien, Italien, Frankreich, Holland, England oder bei uns in Deutschland wird das grüne Superfood in ganz Europa angeboten. Die Hauptangebotszeit von deutschem Brokkoli ist von Juni bis November.

Inhaltsstoffe

Das gehaltvolle Gemüse glänzt im gekochten Zustand mit fast einem doppelt so hohen Vitamin C Gehalt, wie der weiße verwandte Blumenkohl. Dabei schlagen 100 g Brokkoli nur mit ca. 26 kcal (Kalorien) zu buche.

Neben dem sehr geringen Kaloriengehalt bietet Brokkoli einen hohen Anteil an Eisen, Phosphor, Natrium, Kalium, Kalzium und Zink. Auch Vitamin C enthält der grüne Kohl Vitaminen genauso wie Vitamin B6, B2, B1, E und Karotin, das als Provitamin A bekannt ist.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Brokkoli erhältst du hier:

Brokkoli
WERBUNG

Fenchel

Endlich wieder frischer Fenchel! Fenchel ist Geschmackssache und das richtig so. Denn Geschmack hat er viel. Und noch viel mehr!

Saison

Fenchel ist in Deutschland fast das ganze Jahr lang erhältlich, Hauptsaison ist aber von Juni und Oktober.

Inhaltsstoffe

Die ätherischen Öle des Fenchels bewirken den intensiven Anisgeschmack. Sie haben u.a. eine positive Wirkung bei Magen-Darm-Beschwerden (z.B. helfen sie gegen Blähungen).

Neben den wertvollen ätherischen Ölen glänzt die Knolle mit viel Vitamin A und C sowie Magnesium und Kalzium.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Fenchel erhältst du hier:

Fenchel

Zwiebeln

Die Zwiebel verleiht einem Gericht und damit auch unserem Leben die richtige Würze. Ein Hoch auf die alten Römer – sie brachten die Pflanze aus Asien mit!

WERBUNG

Saison

Am besten schmecken Zwiebeln von Juni bis Oktober. Dann landen gerade die Knollen aus heimischem Anbau im Supermarkt. Aber grundsätzlich werden Zwiebeln bei uns das ganze Jahr über verkauft – Globalisierung sei Dank.

Inhaltsstoffe

Dass uns Zwiebeln immer wieder Tränen in die Augen treiben, liegt an dem schwefelhaltigen Allicin, welches die Schleimhäute reizt. Übrigens je kleiner und dunkler umso mehr Sulfide enthält die Knolle.

Kleines Trostpflaster: Zwar setzen frische Zwiebeln mehr Allicin frei, aber umso gesünder ist auch ihr Verzehr. Denn Zwiebeln wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd. Sie töten Bakterien und Pilze ab und werden deshalb auch als natürliches Antibiotikum bezeichnet.

Abgesehen von Sulfiden versorgt uns die Zwiebelknolle auch mit reichlich Vitamin C und Vitamin B6 sowie mit Kalium, Phosphor und Calcium.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Zwiebeln erhältst du hier:

Zwiebeln

Noch mehr Superfoods, die im Juni Saison haben, findet ihr hier:

Superfoods Juni

Superfoods Juni

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.