Gesundheit
Kommentare 1

7 Ernährungstipps gegen den Winterblues

Draußen ist es kalt und ungemütlich. Kälte, trockene Heizungsluft und wenig Sonnenlicht machen den Körper anfällig für Krankheiten!

Damit ihr gesund durch die kalte Jahreszeit kommt, haben wir 7 Tipps für euch, wie ihr mit der richtigen Ernährung dem Winterblues entgegen wirken und eure körpereigene Abwehr stärken könnt!

Viel frisches Obst und Gemüse essen!

Klar, das gilt ja für jede Jahreszeit. In frischem Obst und Gemüse sind viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten, die der Körper täglich braucht.

Wird der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, stärkt das euer Immunsystem und pusht seine Performance. Ihr fühlt euch fit und energiegeladen 🙂

Saisonale Produkte nutzen!

Auch das ist kein spezieller Wintertipp, denn je kürzer die Transportwege und Lagerzeiten eines Lebensmittels sind, umso mehr wertvolle Inhaltsstoffe bleiben erhalten.

Ihr könnt aber durchaus auch auf Tiefkühlgemüse und –Obst zurückgreifen. Durch die Schockfrostung direkt nach der Ernte, bleiben viele wichtige Nährstoffe erhalten. Achtet nur darauf, dass keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten sind und die TK-Ware schonend aufgetaut wird. Am besten über Nacht im Kühlschrank.

Zwiebeln und Knoblauch stärken die Abwehrkräfte!

Alle Lebensmittel, die euch die Tränen in die Augen treiben, enthalten Wirkstoffe, die eine antibakterielle und desinfizierende Wirkung haben. Genau richtig gegen die bösen Erkältungsviren, die momentan überall herumschwirren…

Zwiebeln, Lauch, Schnittlauch und besonders Knoblauch sind das ganze Jahr über verfügbar und voll mit wertvollen Inhaltsstoffen. Also achtet darauf, dass ihr diese regelmäßig esst!

Rotes Obst schützt die Zellen!

Rot ist ja die Signalfarbe schlechthin. In diesem Fall ruft sie ganz laut „Iss mich!“, denn rote Früchte wie Tomaten, Erdbeeren oder Chilis sind anregend und durchblutungsfördernd.

Außerdem wir rotem Obst eine antioxidative Wirkung zugeschrieben, das schützt gerade im Winter eure Zellen. Auch der Anteil an Eisen ist erwähnenswert und gerade für Frauen, insbesondere für Schwangere, interessant.

Gesund kochen: 100 hervorragende Rezepte
WERBUNG

Am besten wirken Granatapfel und rote Beeren, da könnt ihr in der kalten Jahreszeit einfach auf die Tiefkühl-Variante zurückgreifen, um euch etwas Gutes zu tun.

Vitamin D hebt die Stimmung!

Vitamin D hat einen hohen Stellenwert bei der Versorgung unseres Körpers. Das liegt vor allem an seiner enorm wichtigen Rolle beim Aufbau und der Aufrechterhaltung stabiler Knochen.

Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein klassisches Vitamin, da es vom Körper selbst erzeugt werden kann. Dies geschieht durch UVB-Strahlung auf der Haut. Das ist natürlich in der kalten und dunklen Jahreszeit ein wenig schwierig, da wir tendenziell zu wenig Sonnenlicht abbekommen.

Allerdings bieten die richtigen Nahrungsmittel eine wertvolle Ergänzung. Vor allem Lebertran – der Schrecken ganzer Generationen von Kindern – enthält Vitamin D. Doch auch fetter Fisch wie Aal, Sardinen, Hering oder Lachs sind reich daran. Weiterhin enthalten Kalbfleisch und Leber, Butter und Hühnerei eine größere Menge. Aber auch Eier, Milchprodukte, Avocados und Pilze enthalten Vitamin D und gehören daher gerade im Winter öfter mal auf den Speiseplan.

Nüsse sind gesund und machen munter!

Die Dunkelheit im Winter sorgt für eine erhöhte Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin. Das macht müde, träge und antriebslos.

Daher benötigen wir gerade im Winter eine erhöhte Dosis Serotonin, damit wir nicht in den „Winterschlaf“ verfallen. Das ist vor allem in Nüssen enthalten. Aber Achtung, Nüsse enthalten auch viele Kalorien, eine Handvoll täglich reicht völlig aus 🙂

Wärme von innen gegen die Kälte von außen!

Im Winter schaltet der Stoffwechsel gerne mal einen Gang runter und wir fühlen uns schlapp und lahm. Dagegen hilft Wärme von innen!

Und damit meinen wir nicht nur warme Speisen und Getränke, auch Gewürze regen die Durchblutung an und bringen euch wieder auf Trapp! Ingwer, Chili, Pfeffer, Zimt und Muskatnuss kurbeln den Stoffwechsel so richtig an, egal ob als Tee oder Würze in Speisen. Probiert es einfach aus!

In diesem Sinne, wir wünschen euch eine schöne Winterzeit 🙂

Foto: kristamonique / pixabay.com


Also published on Medium.

1 Kommentare

  1. Pingback: 7 Ernährungstipps gegen den Winterblues | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.