Food-Trends, Lebensmittel
Kommentare 1

5 Superfoods, die im Mai Saison haben!

Spargel - Superfood

Ihr wollt euch ausgewogen, gesund und lecker ernähren? Dann solltet ihr im Mai zu diesen 5 Superfoods greifen, denn so bekommt ihr von der Natur genau die Nährstoffe, die euer Körper jetzt braucht!

Spargel

Grün, weiß und manchmal sogar violett – Spargel genießt in Deutschland quasi Kultstatus unter den Saisongemüsen des Frühlings.

Saison

Spargel hat in Deutschland von Mai bis Juni Saison. Die Spargelsaison endet wie die Rhabarbersaison am 24. Juni, dem Johannistag.

Inhaltsstoffe

Spargel enthält unter anderem:

  • Asparagin, einen Eiweißbaustein, der für den Spargel namensgebend war
  • Kalium
  • B-Vitamine, darunter die Folsäure (Vitamin B9) – wichtig für zahlreiche Stoffwechselvorgänge
  • schwefelhaltigen Stoffe, diese erzeugen den typischen Spargelgeschmack
  • Purine: Wer an Gicht oder an Nierenerkrankungen leidet, sollte vorsichtig sein und lieber seinen Arzt fragen, wieviel er bedenkenlos essen kann.
  • Grüner Spargel enthält oft noch mehr Provitamin A und Vitamin C als der weiße Spargel.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Spargel erhältst du hier:

Spargel

Erdbeeren

Jetzt gibt es sie wieder überall: Erdbeeren. Kaum ein Wochenmarkt kommt ohne die roten Früchtchen aus, denn die Erdbeere zählt zu den liebsten Obstsorten der Deutschen.

Kein Zweifel: Ohne leckere Erdbeeren wäre der Sommer ein ganzes Stück ärmer.

Saison

Erdbeeren haben in Deutschland von Mai bis August Saison. Außerhalb dieser Zeit kann man natürlich auch Erdbeeren aus anderen Gebieten kaufen, die schmecken jedoch selten so gut wie die deutschen Erdbeeren, weil sie aufgrund langer Transportwege nicht ganz so frisch sind wie die heimischen Beeren.

Inhaltsstoffe

Erdbeeren haben einen sehr hohen Gehalt an Ballaststoffen (Pektinen und Zellulose), welche die Verdauung fördern.

Sie stecken außerdem voller Vitamine. Vor allem ihr Vitamin-C-Gehalt ist enorm: Er liegt höher als bei Zitronen und Orangen.

Auch findet sich in Erdbeeren viel Folsäure, die für Schwangere wichtig ist.

Mit ihrem Anteil an Kalzium, Kalium, Eisen, Zink und Kupfer bieten Erdbeeren viele Mineralstoffe.

Darüber hinaus enthalten die roten Beeren auch Polyphenole. Diese sekundären Pflanzenstoffe sollen helfen, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Erdbeeren erhältst du hier:

Erdbeeren

Spinat

Wer von uns hat als Kind nicht Popeyes Muskelkraft bewundert? Und auch wenn dafür wohl nicht allein der Spinat verantwortlich war, lohnt sich ein Blick auf dieses köstliche Gemüse.

Los geht’s in die Spinatsaison!

Saison

Im Frühling (März bis Mai) hat der zarte Frühlings- und Sommerspinat Saison, der auch als Salat gegessen werden kann. Von September bis November gibt es dann den kräftigeren Herbst– und Winterspinat, der gekocht gegessen wird.

Inhaltsstoffe

Verstecken muss sich der Spinat nicht, denn er hat viel zu bieten. Vitamin K zum Beispiel. Konkret enthalten 100 Gramm Spinat rund 300 µg Vitamin K. Deutlich mehr als ein Erwachsener pro Tag braucht.

Außerdem Magnesium, das Herz- und Blutgefäße schützen kann und ordentlich Beta Carotin. Ja, genau, Beta Carotin. Das wiederum kennen wir eigentlich aus der Möhre, die mit 7,5 mg pro 100 Gramm besonders viel davon zu bieten hat. Mit knapp 5 mg auf dieselbe Menge liegt Spinat aber nicht weit dahinter und entpuppt sich als durchaus wertvoller Lieferant des Provitamins.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Spinat erhältst du hier:

Spinat

Rhabarber

An Rhabarber scheiden sich die Geister. Liebhaber der fein-säuerlichen Stangen kommen jetzt im Frühjahr aber voll auf ihre Kosten. Denn im April beginnt endlich die Rhabarber-Saison.

Saison

Die Haupterntezeit von Rhabarber ist von April bis zum Johannistag (24. Juni), doch bereits im März kommt der erste Rhabarber aus Treibhäusern. Nach dem 24. Juni sollte Rhabarber nicht mehr geerntet werden, da der Oxalsäuregehalt in dem Gemüse zum Ende der Saison hin zunimmt.

Inhaltsstoffe

Dank seines hohen Wassergehalts ist Rhabarber äußerst kalorienarm. Fett Fehlanzeige! Dafür glänzen die Stangen aber mit richtig viel Kalium, das für ein gesundes Zellwachstum und ein funktionierendes Nervensystem wichtig ist. Außerdem stecken in 100 Gramm Rhabarber stolze 50 mg Kalzium, 13 mg Magnesium und 10 mg Vitamin C, außerdem Phosphor und Eisen. Eine gute Kombination für Knochen, Muskulatur und das Immunsystem.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Rhabarber erhältst du hier:

Rhabarber

Portulak

Portulak ist so lecker und so pflegeleicht. Und leider auch so unbekannt. Denn leider ist der Portulak, trotz all seiner Vorteile, ziemlich in Vergessenheit geraten. Eine Prinzessin auf der Erbse ist er wahrlich nicht, daran kann es nicht liegen. Eher schon schlummert da ein schüchternes Dornröschen in manchen Gärten, das dringend eine Renaissance verdient hätte.

Saison

Wenn du ihn nicht selbst ziehen möchtest, bietet aber auch der Bauernmarkt gute Chancen auf frischen Portulak. Von März bis Oktober bekommst du das saftige Grün – mit ein bisschen Glück, wohlgemerkt.

Inhaltsstoffe

Portulak schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch proppenvoll mit Kalium, Kalzium, Magnesium, Vitamin A und C.

Und mit stolzen 2 g Ballaststoffen auf 100 g Portulak bei schlanken 16 Kalorien eine willkommene Bereicherung für Freunde der schlanken Küche.

Noch mehr Infos und Rezepte rund um Portulak erhältst du hier:

Portulak

1 Kommentare

  1. Pingback: nu3 – Gutscheine für bessere Ernährung | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.