Rezepte
Kommentare 1

Orangen-Rezepte: 5-mal anders!

Orangen-Rezepte

Orangen sind kompakte Kraftpakete, wenn es um ihre weiteren Inhaltsstoffe geht. Neben ganz viel Vitamin C enthalten sie auch noch viele weitere gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe!

Aber immer nur Orangen-Saft? Das muss nicht sein!

Wir haben für euch 5 neue gesunde Orangen-Rezepte rausgesucht, die ihr auf jeden Fall probieren solltet, und das Ganze um ein paar Klassiker aus unserem Fundus ergänzt 🙂

Getränke mit Orangen

Heißer Ingwer-Orange-Punsch

Leider ist der Sommer schon fast vorbei und die kalten Tage häufen sich. Warum also nicht mal ein leckeres und vor allem gesundes Heißgetränk probieren?

Zutaten:

  • 1/3 Glas Orangensaft (frisch gepresst oder Direktsaft)
  • Heißes Wasser
  • Kleines Stück Ingwer
  • Orangenscheibe zur Dekoration

Zubereitung:

  • Den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Dann in einem großen Becher mit heißem Wasser bis 2/3 aufgießen und umrühren.
  • Den Orangensaft hinzugeben.
  • Mit der Orangenscheibe dekorieren – fertig!

Orangen-Mandarinen-Likör

Ganz wunderbar zum Verschenken oder Selbertrinken!

Zutaten:

  • 2 große Orangen
  • 2 Mandarinen
  • 1 kleine Zitrone
  • 300 g weißer Kandiszucker
  • 1 Stange Vanille
  • 50 ml Orangensaft
  • 250 ml Doppelkorn (38 %)

Zubereitung:

  • Den Kandiszucker in eine Flasche oder ein Schraubglas geben.
  • Die in kleine Stücke geschnittenen und von der Haut befreiten Zitrusfrüchte in die Flasche füllen.
  • Mit dem Orangensaft begießen.
  • Die Vanillestange dazugeben.
  • Mit dem Doppelkorn begießen und nach Wunsch bis zum oberen Rand der Flasche füllen.
  • Die Flasche zudrehen.
  • Täglich schütteln, bis sich der Kandiszucker aufgelöst hat.

Nach 2 – 3 Wochen den Likör durch ein Sieb abgießen und zurück in die Flasche füllen.

Orangen-Zitronen-Limonade

Orangen-Getränke gehen natürlich auch ohne Alkohol – klar!

Zutaten:

  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Zitronensäure
  • 3 L Wasser (still oder sprudelnd)
  • 0,5 – 1 Glas Zucker (je nach Geschmack)

Zubereitung:

  • Einen Tag vorher die Zitrusfrüchte in den Gefrierschrank legen, das verhindert den bitteren Geschmack der Schalen.
  • Die Früchte ca. 15 Minuten vor der Zubereitung der Limonade aus dem Gefrierschrank nehmen und auftauen lassen.
  • Orangen und Zitronen vierteln.
  • Die Fruchtstücke zusammen mit dem Zucker mit dem Stabmixer mit Zerkleinerer-Aufsatz zerkleinern für ca. 1-2 Minuten.
  • Die Mischung in ein Gefäß mit weiter Öffnung und füllen und die 3 L Wasser darüber gießen.
  • Zitronensäure hinzufügen und 5 Minuten ruhen lassen, bis die Mischung eine schöne gelbe Farbe bekommt.
  • Umrühren bis Zitronensäure und Zucker vollkommen aufgelöst sind.
  • Ein sauberes Tuch über ein zweites Gefäß mit breiter Öffnung legen und die Mischung vorsichtig hindurch filtern.
  • Das Tuch mit den darin enthaltenen Fruchtresten gut ausdrücken bis die ganze Farbe in der Limonade ist (Vorsicht: Handschuhe anziehen, sonst habt ihr nachher supergelbe Finger!).

Die Limonade einfach im Kühlschrank lagern. Total lecker und erfrischend!

Smoothies mit Orangen

Klar, in ganz ganz vielen Smoothies ist Orange-Saft enthalten 🙂

Unsere liebsten Smoothie Rezepte findet ihr hier:  

Orangen-Hühnchen

Ihr liebt chinesisches Essen? Wir auch und es ist ganz einfach selbst zuzubereiten!

Zutaten:

Orangensauce:




    WERBUNG
  • 240 ml Hühnerbrühe
  • 120 ml frisch gepressten Orangensaft
  • 110 g Zucker
  • 80 ml weißer Essig (z.B. Branntweinessig oder Reisessig)
  • 60 ml Soja-Sauce
  • 2 Knoblauch-Zehen, gehackt
  • 1 TL Orangen-Zesten
  • 1½ TL Sriracha (scharfe Chili-Sauce)
  • ¼ TL frisch geriebenen Ingwer
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer
  • ¼ TL rote Paprikaflocken
  • 1 TL Maisstärke oder Tapioka-Mehl
  • 1 TL Wasser

Hühnchen:

  • 700 g Hühnchen-Brust, in 2,5 cm Stücke geschnitten
  • 90 g Maisstärke oder Tapioka-Mehl
  • 2 große Eier, leicht verrührt
  • 500 ml pflanzliches Öl

Als Beilage eignet sich am besten Reis.

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 160° Celsius vorheizen,
  • Eine Glas-Form leicht einfetten (Größe ca. 23×33 cm) und beiseite stellen.
  • In einer mittelgroßen Schüssel Hühner-Brühe, Orangensaft, Zucker, Essig, Soja-Sauce, Knoblauch, Orangen-Zeste, Sriracha, Ingwer, schwarzen Pfeffer und die Paprikaflocken vermengen. Beiseite stellen.
  • Die Hühnchen-Stücke in einer Schüssel mit der Eiermasse vermengen, danach abtropfen lassen.
  • Das Mehl oder die Maisstärke in einen Ziplock-Beutel geben, das Fleisch dazu tun. Beutel schließen und schütteln, bis das ganze Hühnchen-Fleisch gut mit dem Mehl bepudert ist.
  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Jeweils 3-4 Stückchen Fleisch frittieren, bis sie goldbraun und durchgegart sind. Das dauert nur ca. 1-2 Minuten. Danach auf einen Teller, der mit einem Küchentuch bedeckt ist, legen.
  • Das Hühnchen jetzt in die vorbereitete Glas-Form geben.
  • 1 TL Maisstärke und 1 TL Wasser gut verrühren und zu der Sauce geben. Diese dann über das Hühnchen verteilen.
  • Die Glas-Form in den Ofen stellen (mittlere Schiene) und für ca. 50 Minuten backen. Dabei alle 15 Minuten umrühren, damit alles schön bedeck bleibt und nicht stockt.

Sofort nach dem Herausnehmen mit Reis servieren 🙂

Tipp: Wenn ihr nicht so viel Zeit habt, dann könnt ihr die Sauce auch einfach separat in einem Topf zubereiten (aber nicht vergessen den Mix aus 1 TL Maisstärke und 1 TL Wasser hinzu zu geben!). Die Sauce dann einfach über die frittierten Hühnchen-Stücken geben und mit Reis servieren.

Salate mit Orangen

Rotkohl-Salat mit Möhren, Orangen und karamellisierten Walnüssen

Zutaten:

  • 1 kleiner Rotkohl
  • 2 TL Salz
  • 2 Möhren
  • 2 Orangen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 EL Senf
  • 1 Prise Ceylon-Zimtpulver
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 15 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 100 g Walnüsse

Zubereitung:

  • Den Rotkohl von welken Blättern befreien und vierteln. Den Strunk entfernen.
  • Jetzt den Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden oder mit der Küchenmaschine hobeln.
  • In einer Schüssel mit dem Salz vermengen und 5 Minuten kräftig durchkneten, damit sich alles gut vermischt.
  • Orangen schälen und die weiße Haut mit einem Messer abschälen. Dabei den Saft auffangen. Dann die Orangen in Scheiben schneiden.
  • Essig, Senf, Zimt, etwas Pfeffer, Olivenöl und Orangensaft vermischen und über den Rotkohl geben. Gut durchziehen lassen.
  • Fast alle Walnüsse grob zerkleinern, nur ein paar Hälften für die Deko beiseite stellen.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen: zuerst die Deko-Walnüsse bräunen, dann die gehackten Walnüsse leicht anbräunen. Die gehackten Nüsse brauchen nicht so lange, daher mit den Hälften beginnen.
  • Jetzt den Honig zu den Nüssen geben und gut verrühren. Die Nüsse nun sofort auf einem Teller verteilen und auskühlen lassen, sonst verkleben sie.
  • Möhren schälen und grob raspeln.
  • Petersiele abzupfen und fein hacken.
  • Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Scheiben schneiden. Einen Teil der Zwiebeln für die Deko aus Seite stellen.

Jetzt alle Zutaten vermengen und mit den Wallnusshälften und Frühlingzwiebeln dekorieren – perfekt und köstlich!

Fenchel-Salat mit Äpfeln und Orangen

Das Rezept für FenchelSalat mit Äpfeln und Orangen findet ihr hier: Sommerliche Fenchel-Ideen.

Chicorée-Orangen-Salat

Eine tolle Vorspeise für drei bis vier Personen: Chicorée-Orangen-Salat.

Basiswissen Orangen

Wenn ihr mehr zum Thema Orangen wissen möchtet, dann klickt hier: 5 gute Gründe für Orangen.

Noch mehr Orangen-Rezepte …

Noch viel mehr tolle Rezepte mit Orangen gibt es natürlich auf Pinterest:

Foto: jacqueline macou / pixabay.com

1 Kommentare

  1. Pingback: Orangen-Rezepte: 5-mal anders! | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.