Rezepte
Kommentare 1

Drei ungewöhnliche Smoothies, die es in sich haben

ungewöhnliche Smoothies

Himbeeren mit Rosenkohl – das soll schmecken? Allerdings! Bei diesen drei ungewöhnlichen Smoothie-Rezepten sorgen verschiedene Kohlsorten für die Extraportion Nährstoffe. Experimentieren lohnt sich, denn diese Drinks machen nicht nur den Körper fit für den Frühling, sondern schmecken auch herrlich erfrischend.

Rosenkohl, Wirsing, Grünkohl – insbesondere bei Kindern sind diese Gemüsesorten oft äußerst unbeliebt, und viele können sich bis ins Erwachsenenalter nicht mit ihnen anfreunden. Doch wer um Kohl einen großen Bogen macht, lässt sich so einiges entgehen.

Rosenkohl beispielsweise enthält doppelt so viel Vitamin C wie Zitronen – perfekt, um in den Wintermonaten das Immunsystem zu unterstützen. Auch ist er reich an Kalium und Eisen, das in der Kombination mit Vitamin C besonders gut vom Körper aufgenommen wird. Und noch vieles mehr spricht für Rosenkohl – nicht zuletzt, dass er sich unkompliziert einfrieren und so auch im Sommer verarbeiten lässt.

Oft liegt es einfach an der Art der Zubereitung, ob Rosenkohl und seine Verwandten zeigen können, was in ihnen steckt. Auf keinen Fall sollte das Gemüse zerkocht werden, denn dabei leidet nicht nur der Geschmack, sondern auch der Nährstoffgehalt. Genießt man Kohl hingegen blanchiert oder roh, gibt es von beidem eine volle Portion.

Diese drei Rezepte liefern Ideen für ungewöhnliche Smoothies, die es in sich haben!

Mengenangaben für je eine Portion

Vitamin-C-Smoothie mit Rosenkohl und Himbeeren

Zutaten:

  • 100 Gramm Rosenkohl (frisch oder tiefgekühlt)
  • 125 Gramm Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 Esslöffel weißes Mandelmus
  • 200 Milliliter Wasser (oder mehr, je nach gewünschter Konsistenz)
  • 1–2 Esslöffel Honig (nach Geschmack)

Zubereitung:
Bei frischem Rosenkohl die äußeren Blätter und den Strunk entfernen, frische Himbeeren waschen. Tiefkühlgemüse ist bereits verzehrfertig und muss nur kurz angetaut werden.

Alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren, bei Bedarf mit Honig nachsüßen oder mit Wasser verdünnen.

Immun-Booster-Smoothie mit Wirsing und Avocado (vegan)

Zutaten:

  • 50 Gramm Wirsing
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Banane
  • 1/2 Kiwi
  • 200 Milliliter Mandelmilch
  • 1–2 Esslöffel Kokosblütenzucker (nach Geschmack)

Zubereitung:
Vom Wirsingkohl die harten äußeren Blätter entfernen. Einige von den zarteren Blättern abzupfen, waschen und mit der Hand etwas zerrupfen; die mittleren, harten Blattrippen dabei entfernen. Avocado, Banane und Kiwi grob würfeln.

Alle Zutaten im Mixer pürieren.

WERBUNG

Grünkohl-Ingwer-Smoothie mit Kresse (vegan)

Zutaten:

  • 50 Gramm Grünkohl (frisch oder tiefgekühlt)
  • 100 Gramm Ananas (frisch oder aus der Dose)
  • 10 Gramm Ingwer
  • 1/2 Kästchen Kresse
  • 200 Milliliter Mineralwasser
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1–2 Esslöffel Agavendicksaft (nach Geschmack)

Zubereitung:
Frische Ananas kleinschneiden, Dosen-Ananas abtropfen lassen. Grünkohlblätter waschen und grob zerkleinern. Ingwer schälen und fein reiben.

Alles zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben und pürieren.

ungewöhnliche Smoothies

Pin it!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.