Gesundheit
Schreibe einen Kommentar

Nahrungsergänzungsmittel für mehr Energie in den dunklen Monaten

Nahrungsergänzungsmittel

Die Ernährung ist ein wesentlicher, wenn nicht der wichtigste Bestandteil für ein gesundes Leben und wer sich diesbezüglich informieren möchte, ist auf dieser Plattform genau an der richtigen Adresse. Optimale Ratschläge für die Gesundheit, wissenswerte Inhalte zu Lebensmitteln an sich, zu den aktuellen Food-Trends und zu einer nachhaltigen Ernährung sind hier ebenso zu finden, wie hilfreiche Küchentipps und Rezepte oder auch das herrliche Thema Genuss & Sünde.

Immer häufiger stehen auch so genannte Nahrungsergänzungsmittel im Mittelpunkt des Interesses und diese sind vor allem in den dunkleren und kälteren Jahreszeiten von großer Bedeutung, um sich und seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Die fehlende Energie in der dunklen Jahreszeit

Alle lieben den Sommer, wenn der Tag schon mit Sonnenschein beginnt und die Temperaturen Werte erreichen, bei denen man gerne vor die Tür geht und bis in den späten Abend an der Luft und unterwegs bleibt.

Dass der Winter im Gegenzug gehasst wird, kann man jetzt nicht unbedingt behaupten, aber er bringt einige Merkmale mit sich, die doch gerade im Vergleich zu den angesprochenen Vorteilen des Sommers eher negative Folgen haben.

Ab dem Herbst wird es draußen ungemütlicher und vor allem auch dunkler. Oft geht man im Dunkeln aus dem Haus und erst Feierabend, wenn es auch wieder dunkel ist. Zudem wird es immer kühler, sodass die Tendenz sehr deutlich wird, dass man im Winter weniger nach draußen geht und sich dementsprechend auch weniger bewegt.

Das alles sind Ursachen dafür, dass man sich in den kälteren und dunkleren Jahreszeiten immer öfter schlapp und energielos fühlt und ein geschwächter Körper dann auch grippalen Infekten optimale Angriffsmöglichkeiten beschert.

Nahrungsergänzungsmittel für einen gestärkten Körper

Die oft auch ungesünderen Speisen, weil man sich einfach nur schnell etwas zu essen macht, die höhere Anfälligkeit für Infektionen und Erkältungen und auch die fehlenden Sonnenstrahlen, die sonst auch eine sehr positive Wirkung auf den Körper haben, erfordern in den kalten Monaten eine Ergänzung der Nahrung, um nicht komplett seinen Antrieb und seine Energie zu verlieren.

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist dabei eine perfekte Variante, um Körper und Seele im Handumdrehen etwas Gutes zu tun. Hier geht es vor allem natürlich um die Ergänzungsmittel, die dem Körper zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe zuführen und sowohl die Energie als auch die Abwehrkräfte positiv beeinflussen.

Die wichtigsten Winter-Vitamine

Zink und Vitamin C sind besonders wichtig für die Bekämpfung oder Linderung von Erkältungen. Je nachdem wie man seine Mahlzeiten plant und gestaltet, kann es von großer Bedeutung sein, den Bedarf an diesen beiden Stoffen durch entsprechende Ernährungszusätze zu stillen.

Bei Vitamin C sollte man dabei beachten, dass der Körper nur eine gewisse Menge aufnehmen und keine zu viel eingenommenen Vitamine speichern kann, weshalb eine bewusste Portionierung sehr hilfreich ist.

Folsäure bildet einen wichtigen Part für die Zellteilung und gerade dann, wenn man im Winter weniger Salat und mehr erhitzte Speisen zu sich nimmt, können Nahrungsergänzungsmittel eine wichtige und hilfreiche Alternative darstellen.

Zudem ist im Zusammenhang mit den dunklen Monaten das Vitamin D von großer Bedeutung. Dieses Vitamin wird unter anderem durch die Sonne aufgenommen und da diese im Winter bekanntlich nicht so oft genossen wird, spielen auch hier Nahrungsergänzungsmittel eine große Rolle. Vitamin D versorgt die Knochen und Zähne mit Kalzium und stärkt das Immunsystem.

Auf der Suche nach solchen Vitaminen und Mineralien steht immer das Portal Ihlevital offen, wo man ganz einfach Nahrungsergänzungsmittel in einem Online Shop des Vertrauens kaufen kann. Hier profitiert man neben der positiven Wirkung der Nahrungsergänzungsmittel von einer hohen Bioqualität, sodass man seinen Körper besonders gesund ernährt weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.