Food-Trends
Schreibe einen Kommentar

Ein neuer Freund am Frühstückstisch: Yakult

Ein neuer Freund am Frühstückstisch: Yakult
Werbung

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages….

Kaffee und Tee, Brötchen, frisch gepresste Säfte, selbstgemachter Kräuteraufstrich, Aufschnitt, verschiedene Käse, ein weiches Ei, Joghurt, knackiges Grünzeug und Obst. Wie könnte man einen Tag besser starten? Oh ja, ich liebe Frühstück.

Allerdings nur dann, wenn es als Brunch daherkommt und ich nicht nur genügend Zeit habe um all die leckeren Dinge auf den Tisch zu stellen sondern auch die Zeit um die Köstlichkeiten im Kreise lieber Menschen richtig genießen zu können.

Mein Alltag sieht da wesentlich spartanischer aus.

Genuss trotz Eile

Wie wahrscheinlich die Meisten von euch, leide ich morgens an chronischem Zeitmangel. Irgendwie dauert alles länger als es sollte, die Kinder kommen nicht aus dem Bett, der beste aller Ehemänner blockiert das Bad und der Hund will auch noch raus. OK, bei mir gibt’s weder Kind noch Hund noch Mann, aber ihr wisst was ich meine.

Mir bleiben also meistens nur ein paar Minuten bevor der allmorgendliche Wirbel über mich hereinbricht. Diese Zeit gehört aber ganz mir, meinem Kaffee und manchmal auch meinem Porridge. Den kann ich super am Abend vorbereiten* und sollte ich keinen Hunger haben, esse ich ihn eben nach dem Sport oder am nächsten Tag.

Seit kurzem habe ich etwas Neues entdeckt, das perfekt zu meiner Morgenroutine passt: YAKULT.

Yakult & Drache

Ein neuer Freund am Frühstückstisch: Yakult

Kleine Portion, große Freude

Gehört habe ich ja schon öfter davon und darum habe ich mir überlegt, dass ich das doch mal testen könnte. Immerhin sind fermentierte Lebensmittel total im Trend und Yakult enthält 6,5 Milliarden der so genannten Shirota Bakterien, also Milchsäurebakterien, die auch tatsächlich lebend im Darm ankommen. Diese Bakterien wurden erstmals vor fast 85 Jahren in Japan kultiviert.

Yakult-Box

Yakult-Box

Wer mich kennt weiß, ich bin skeptisch. Aber dieses kleine Fläschchen hat mich überrascht. Es schmeckt erfrischend, dezent fruchtig und macht selbst mein schnelles Frühstück zum Genuss.

Da die Shirota Bakterien den Großteil des Milchzuckers bereits zu Milchsäure umgewandelt haben, ist der Laktosegehalt sehr gering. So wird Yakult auch von den empfindlichsten Frühstückern gut vertragen.

Wie frühstückt Deutschland?

Frühstück ist fertig

Frühstück ist fertig

Mich würde jetzt aber wirklich interessieren wie ihr denn so frühstückt. Seid ihr Gemütlich-Frühstücker oder reicht eine Tasse schwarzer Kaffee? Macht ihr morgens Sport oder bleibt ihr bis zur letzten Minute im Bett liegen? Mögt ihr Kaffee oder Tee? Hört ihr zum Frühstück Radio, lest ihr eine Zeitung oder checkt ihr gleich eure Mails am Handy? Was darf für euch beim Frühstück nicht fehlen?

Ich freu mich auf eure Kommentare!

*REZEPT Porridge

Ich nehme drei gehäufte Esslöffel Haferflocken (Feinblatt ist mir lieber, aber wer den vollen Hafergeschmack mag, nimmt Großblatt), einen Esslöffel Rosinen oder getrocknete Cranberrys (oder jedes andere getrocknete oder gedörrte Obst), grob gehackte Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln) und mische alles in einer Schale.

Das bedecke ich dann mit Milch (Soja-, Mandel- oder Vollmilch – da nimmt man einfach das was schmeckt) decke alles zu und stelle es in den Kühlschrank (eine Tupperware hat sich bewährt). Da der Hafer über Nacht quillt, hat man in der Früh einen dicken Brei, den man dann einfach nur mit kochendem Wasser mischt oder mit etwas Milch aufkocht. Im Sommer esse ich ihn gerne auch kalt.

Auf jeden Fall kommen noch frische Obststücke dazu. Egal ob Erdbeeren, Banane, Birne oder der gute alte Apfel. Das macht den Porridge dann so richtig abwechslungsreich. Eine Prise Zimt ersetzt den Zucker und reguliert auch noch den Blutzuckerspiegel.

Köstlich!

Yakult – Verlosung

Habt ihr Lust ein Yakult Give-away zu gewinnen? Dann macht mit beim Gewinnspiel und sichert euch ein Yakult Frühstücksbrettchen und ein Smoothie Rezeptheft!

So geht’s:

  • Hinterlasst einfach einen Kommentar mit euren Frühstücks-Gewohnheiten hier unter dem Beitrag und gebt bitte auch eure E-Mail-Adresse im dafür vorgesehenen Feld ein, sonst können wir euch ja nicht erreichen :-)
  • Teilnahmefristen: das Gewinnspiel endet am 30.11.2019 / 23:59 Uhr, die Ziehung der Gewinner erfolgt am 01.12.2019 im Losverfahren. Danach benachrichtigen wir den Gewinner per Mail.
  • Der Gewinn wird dann direkt von Yakult versendet.
  • Mitmachen darf jeder Leser des Ernährungshandbuchs.

Hinweis: Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Yakult

Pin it!

Fotos: Heike Lorenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.