Lebensmittel
Kommentare 1

Vitamin-C-Bombe: Die Camu-Camu

Camu-Camu

Die Gesundheit des eigenen Körpers liegt immer mehr Menschen am Herzen. Vor allem in der kalten Jahreszeit müssen Menschen Nährstoffe zu sich nehmen, um fehlende Bewegung und Sonneneinstrahlung auszugleichen. Vitamine stehen hierbei an oberster Stelle.

WERBUNG

Es existieren auf dem Markt zahllose Nahrungsergänzungsmittel, die einen Boost an Vitaminen versprechen. Daneben bietet sich der Verzehr von Früchten aber auch Gemüsesorten an, wie Spinat oder Grünkohl. Beide Lösungen erlauben auch im Winter eine gute Ernährung.

Orangen und Zitrusfrüchte im Allgemeinen sind begehrt, weil sie ebenfalls einen hohen Anteil an Vitaminen besitzen und in jedem Supermarkt preiswert angeboten werden. Neu hinzugekommen aber im Trend liegend ist die Camu-Camu (Myrciaria dubia).

Deshalb punktet die Camu-Camu im Alltag

WERBUNG

Die Camu-Camu zählt zu den Myrtengewächsen. In ihrer Heimat Südamerika ist sie auch unter dem Namen Araçá de água bekannt. Sie wächst in der Natur als Strauch von bis zu drei Metern oder erreicht Baumgrößen von bis zu acht Metern.

Bis zu 2.000 mg Vitamin C pro 100 g Fruchtfleisch beinhalten die kugelrunden Früchte der Pflanze. Experten betiteln sie daher nicht grundlos als wahre Vitamin-C-Bombe. Selbst Orangen oder Paprika sehen dagegen alt aus, denn die Camu-Camu übersteigt deren Vitamin-C-Gehalt um das dreißig- bis vierzigfache.

Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen die „Wunderfrucht“ in ihren Ernährungsplan mit einbauen und neugierig sind, was sich mit ihr alles für Rezepte umsetzen lassen.

Mit Araçá de água werden Menschen den Bedarf an Vitamin C ausreichend decken

Vitamin C ist grundlegend wichtig, denn es steigert unser Wohlbefinden und unterstützt unsere Abwehr. Mit genügend Vitamin C im Körper wird unser Immunsystem angekurbelt und bekommt so Hilfe im Kampf gegen Eindringlinge, wie Bakterien oder Viren.

Nicht nur das begehrte Vitamin C steckt in Camu-Camus, sondern auch noch die Vitamine B1 bis B3 sowie etliche Bioflavonoide, die den Genuss einer solchen Frucht zu einem besonderen Ereignis werden lassen. Antioxidantien im Inneren des Fruchtfleisches sorgen dafür, dass wir uns noch besser gegen unsere Umwelt wappnen können.

Inzwischen forschen bereits Wissenschaftler daran, ob die Camu-Camu Beere auch für andere Krankheiten zum Einsatz kommt. In Forschungen wird z.B. ermittelt, ob sie auch bei der Bekämpfung von Krebs verwendet werden kann.

Ein weiterer Vorteil von Vitamin C und damit auch von Camu-Camus: Es unterstützt maßgeblich die Kollagenbildung in unserem Körper und trägt so dazu bei, dass das Bindegewebe langanhaltend gestrafft wird.

WERBUNG

Kleine Beere, starke Wirkung: Das alles steckt in der Kugel des Myrtengewächses

Auch Hersteller von Cremes haben den Wunderstoff der Camu-Camu-Frucht entdeckt und verwenden ihn in allerlei Produkten. Aufgetragen sollen sie dabei helfen, Falten zu reduzieren oder müde Hautpartieren wieder mit Frische zu versorgen.

Flavonoide im Inneren der Beere sollen beim Abnehmen helfen und bei unterschiedlichen Diäten unterstützend wirken.

Es existieren sogar wissenschaftliche Studien darüber, dass Diabetesrisiken durch die Einnahme von Camu-Camu-Beeren gesenkt werden können.

An ihrem Ursprungsort in Südamerika nutzen die Einwohner die Frucht auch als natürliches Aphrodisiakum.

Tasting Camu Camu fruit, big source of iron. Fruit that has more vitamin C than lemon.
Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Integriert wird sie im Speiseplan vieler Menschen in exotischen Salaten aber auch als interessante Zugabe im Müsli oder Jogurt. Wer anstelle von Blau- und Erdbeeren gerne einmal etwas Neues ausprobieren will, liegt mit Camu-Camu mehr als richtig.

Außerdem unterstützen Anwender nebenbei die Gesundheit des eigenen Körpers.

Noch mehr Infos zum exotischen Superfood findest du hier:

Camu-Camu – das exotische Superfood


Camu-Camu

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.