Rezepte
Kommentare 4

Apfel-Marmelade in 3 leckeren Varianten

Apfel-Marmelade

Jetzt ist wieder Apfel-Saison und damit wir möglichst lange etwas davon haben, kochen wir jetzt ganz viel Apfel-Marmelade und genießen so die Äpfel das ganze Jahr über 🙂

Hier 3 Marmeladen-Rezepte mit Äpfeln, die wir euch empfehlen können!

Apfel-Birnen-Marmelade

Zutaten:

  • 500 g saftige Birnen
  • 500 g säuerliche Äpfel
  • 1 große Zitrone
  • 2 Zweige Estragon
  • 500g Gelierzucker 2:1
WERBUNG
Gesund kochen: 100 hervorragende Rezepte

Zubereitung:

  • Äpfel und Birnen schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und sehr, sehr fein würfeln oder raspeln.
  • Zitrone pressen und mit dem Gelierzucker zu den Früchten geben.
  • Über Nacht Saft ziehen lassen!
  • Den Estragon waschen und abtrocknen. Die Blättchen fein hacken und zur Fruchtmischung geben.

Apfel-Marmelade mit Honig und Zimt

Zutaten:

  • 300 g Äpfel
  • 6 EL Zitronensaft
  • 2 Stangen Zimt
  • 50 g flüssiger Honig,
  • 500g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

  • Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen.
  • 1 kg Fruchtfleisch abwiegen. Dieses fein würfeln und mit Zitronensaft beträufeln.
  • Fruchtfleisch, Gelierzucker und Zimtstangen in einem großen Topf gut mischen.
  • Nach dem Kochen (s.u.) die Zimtstangen entfernen und den Honig einrühren.

Apfel-Tomaten-Marmelade

Zutaten:

  • 500 g sehr reife Tomaten
  • 500 g säuerliche Äpfel
  • 60 ml Obst- oder Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Chili Pulver
  • 0,5 Bund Basilikum
  • 500g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

  • Tomaten waschen und vierteln
  • Äpfel waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und klein schneiden.
  • Tomaten und Äpfeln in einem Topf zugedeckt 30 Minuten dünsten.
  • Die Apfel-Tomaten-Mischung durch ein feines Sieb streichen, damit keine Schalen in die Marmelade gelangen.
  • Fruchtmischung mit Essig, Gelierzucker, Salz und Chilipulver vermischen.
  • Basilikum klein schneiden. Dieses wird erst nach dem Kochen (s.u.) untergerührt.

Marmelade kochen

Für alle Varianten gilt:

  • Alle Zutaten zusammen mit dem Gelierzucker aufkochen.
  • 4 Minuten unter Rühren köcheln lassen, dabei darauf achten, dass nichts anbrennt.
  • Mit einem kleinen Klecks auf einer kalten Untertasse eine Gelierprobe machen. Wird diese in kurzer Zeit fest, ist die Marmelade fertig.
  • Eventuell entstandenen Schaum mit einer Schaumkelle entfernen, man kann ihn aber auch einfach unterrühren.
  • Dann die heiße Masse in heiß ausgespülte Gläser füllen, verschließen und auf dem Kopf stehend kalt werden lassen.

Die Menge ergibt jeweils ungefähr 1,5 Liter Marmelade.

Basiswissen Apfel

Wenn ihr mehr zum Thema Apfel wissen möchtet, dann klickt hier: Kein Winter- und Weihnachtszauber ohne Apfel.

Noch mehr Apfel-Marmelade …

Foto: 5 second Studio / shutterstock.com

4 Kommentare

    • Hey Willi,
      oder sollte ich sagen Herrmann?
      Ich kann schließlich die Mailadresse sehen….
      Und die doofen Spam-Links entferne ich auch, das möchte ich hier nicht haben.
      Du kannst dir die Mühe mit den Kommentaren also sparen, OK?

      Viele Grüße
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.