Gesundheit
Kommentare 1

Natürliche Wirkstoffe gegen Allergien

Allergien
Werbung

Allergien beeinträchtigen die Lebensqualität. In weniger schweren Fällen können natürliche Wirkstoffe helfen, die Beschwerden zu lindern. Vier Beispiele.

WERBUNG

Allergische Reaktionen sind im Grunde nichts anderes als eine Überreaktion des Körpers. Das Immunsystem hat Allergene identifiziert, die es für fälschlicherweise für gefährlich hält und deswegen bekämpft.

Sehr einfaches Beispiel: Treffen Blütenpollen auf die Nasenschleimhäute startet das „Rotz-Programm“, dass die mutmaßlichen Angreifer überflüssigerweise ausspülen soll.

Hypersensibilisierung dauert bis zu drei Jahren

WERBUNG

Eine Allergie wird entweder akut symptomatisch behandelt oder es wird versucht, den Auslöser der Allergie mit einer Hypersensibilisierung dauerhaft zu deaktivieren. Ein Prozess, der sich über einen Zeitraum von drei Jahren ziehen kann und entweder subkutan (Spritzen) oder sublingual (Tabletten) erfolgt.

Doch auch Produkte auf natürlicher Basis können Linderung verschaffen.

Seit 2000 Jahren als Heilmittel im Einsatz: Schwarzkümmelöl

Echter Schwarzkümmel (Nigella sativa) ist in der westlichen Welt relativ unbekannt. Er ist nicht zu verwechseln mit Küchengewürz Kümmel oder Kreuzkümmel.

Schwarzkümmelöl

Foto: Halil Ibrahim Mescioglu  / 123rf.com

Doch das aus dem Orient stammende Gewürz kommt schon seit über 2000 Jahren als Heilmittel zum Einsatz und enthält eine Vielzahl von gesundheitsfördernden und kraftvollen Inhaltsstoffen:

Dieser Mix ist es, der Schwarzkümmelöl so effektiv im Kampf gegen Allergien und Heuschnupfen macht. So regt z. B. die Omega-6-Fettsäure Linolensäure die Produktion des Hormons Prostagladin E1 an. Das wiederum bewirkt eine Erweiterung der Lungengefäße.

Einen entscheidenden Anteil an der positiven Wirkung haben auch die ätherischen Öle. Sie gelten als antioxidativ und desinfizierend. Entzündungsreaktionen wie brennende Augen können dadurch gelindert werden. Außerdem entspannen sie verkrampfte Atemwege.

Der aber vielleicht bemerkenswerteste Inhaltsstoff ist Thymoquinon, das schon seit Jahrhunderten in der Naturmedizin des arabischen Raumes zum Einsatz kommt. Verschiedene in vitro- und in-vivo-Studien belegen, dass Thymoquinon nicht nur Entzündungs-hemmende Eigenschaften hat, sondern auch das Wachstum von Tumorzellen bremsen könnte.

Mehr Informationen gibt es hier:

Schwarzkümmelöl – Wirksame Unterstützung für die Gesundheit
WERBUNG

Krillöl: positive Effekte bei 40 Prozent der Probanden

Krill ist ein kleines Krustentier, das entfernt an eine Garnele erinnert. Die kleinen Tiere leben in den Tiefen der Ozeane. Trotz ihrer geringen Größe übertrifft ihr Gesamtgewicht das der Menschen um das Doppelte.

Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren im Krillöl wirken sich positiv auf die Bewältigung von Allergien aus. Studien haben einen signifikanten Zusammenhang zwischen einer an Omega-3-Fettsäuren reichen Ernährung und einer geringeren Allergieanfälligkeit ergeben. Bei der Verarbeitung der Omega-3-Fette werden entzündungshemmende Stoffe produziert.

Krillöl kann sowohl präventiv als auch therapeutisch eingesetzt werden.

MSM: Der Superheld unter den Mineralien

Methylsulfonylmethan (MSM) gilt als Superheld unter den Mineralien. Der organische Schwefel hat entzündungshemmende Eigenschaften und wirkt sich positiv auf Krankheitsbilder wie chronische Darmentzündungen aus. Außerdem mildert MSM die Symptome von Allergien:

  • Kurzatmigkeit oder Husten
  • Juckende oder brennende Augen
  • Laufende oder verstopfte Nase
  • Niesen

Auch für die Stärkung des Immunsystems und bei der Schmerzlinderung wird Methylsulfonylmethan eingesetzt.

Probiotika für eine gesunde Darmflora

80 Prozent unserer Immunzellen sitzen im Darm. Deswegen ist eine ausgeglichene Darmflora unerlässlich für einen abwehrbereiten Körper.

Probiotika und Präbiotika sind Präparate, die dabei helfen, das Mikrobiom im Gleichgewicht zu halten. Das ist besonders wichtig nach einer Antibiotika-Therapie, bei der nicht nur pathogene, also krankheitserregende Bakterien abgetötet werden.

Probiotika enthalten Bakterien, die die geschädigte Darmflora wieder in Balance bringen. So wird die Aufnahme von Nährstoffen unterstützt und Infektionen können besser bekämpft werden. Das macht sich auch bei Allergien positiv bemerkbar.

Mehr Informationen gibt es hier:

Halten Probiotika länger jung?

Allergien

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.