Gesundheit, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Hausmittel aus deiner Küche: die besten Tipps gegen Husten

Hausmittel gegen Husten

Husten ist gerade in der kalten Jahreszeit ein alltäglicher Begleiter, überall wird gehustet und sich geräuspert. Auch wenn Husten als klassisches Erkältungssymptom meist nicht besorgniserregend ist, lästig ist er trotzdem.

Wie du Husten mit ganz einfachen Hausmitteln lindern kannst, haben wir für dich zusammengetragen. Unsere besten Tipps gibt es heute im Ernährungshandbuch.

Sanfte Gegenwehr statt Pharma-Keule

Kleine Erkältungen müssen meist nicht gleich mit der großen Medikamentenkeule bekämpft werden. Wenn du ein sanftes Hustenmittel suchst, brauchst du also gar nicht außer Haus zu gehen, sondern kannst einen ersten Versuch aus deiner eigenen Küche heraus starten.

WERBUNG
Gesund kochen: 100 hervorragende Rezepte

Hier findest du viele bewährte Hausmittel, die als hilfreich gegen Husten gelten. Zum Beispiel:

Zwiebeln

Die brennen nicht nur in den Augen, wenn du sie schneidest, sondern haben einen netten Nebeneffekt: Der Zwiebelsaft gilt als schleimlösend. Als Wickel, zum Inhalieren oder als Saft kannst du dieses Gemüse gegen den lästigen Husten einsetzen.

Ganz einfach funktioniert das mit selbstgemachtem Zwiebelsirup. Dazu würfelst du eine Zwiebel, bestreust sie mit Zucker und lässt sie eine Stunde abgedeckt stehen. Mit der Zeit bildet sich ein Saft, den du nun löffelweise einnehmen kannst und der dir das Abhusten festsitzender Schleimpfropfen aus den Bronchien hoffentlich etwas erleichtern kann.

Ganz nebenbei stärken die zahlreichen Vitamine der Zwiebel das Immunsystem – eine tolle Kombination, die du schnell und günstig ausprobieren kannst.

Fenchelhonig

Ist dir die Zwiebel-Variante zu intensiv, bietet sich auch Fenchelhonig als natürlicher Schleimlöser an. Zerstoße einfach 10 g Fenchelsamen und mische sie mit 100 g Honig.

Von dieser Mischung isst du täglich einen Teelöffel – eine süße Alternative zur herben Zwiebel. Schleimlöser und Halsberuhiger in einem!

Salbei

Salbei wirkt beruhigend und eignet sich besonders für einen heißen Aufguss. Inhalierst du mit diesem Kraut, kann sowohl zäher Schleim verflüssigt, als auch lästiger Reizhusten gelindert werden.

Salz

Vor allem bei trockenem Husten ist Salz hilfreich und das hat nun wirklich jeder im Haus. Verrühre einfach ein bis zwei Teelöffel Salz in einem Glas lauwarmen Wasser und gurgele damit.

Das beruhigt den Hals, wenn es sich um einen unproduktiven Husten handelt. Unser bewährtes Erste-Hilfe-Hausmittel!

Ingwer

Auch die gelbe Wurzelknolle gehört zu den besten Husten-Hausmitteln. Du kannst ihn in kleine Stücke schneiden und als Tee aufkochen oder gemeinsam mit etwas Salz kauen.

Beides sollte sich innerhalb weniger Tage beruhigend auf Hals und Schleimhäute auswirken.

Ruhig Blut bei Husten!

Die besten Hausmittel wirken umso erfolgreicher, wenn du dir bei einer heftigen Erkältung genug Ruhe gönnst. Denn dann hat dein Immunsystem genug Kapazitäten, sich um die lästige Erkältung mit all ihren unerwünschten Begleitsymptomen zu kümmern. Also bloß keinen Stress aufkommen lassen, einen Gang zurückschalten und unsere Hausmittel ausprobieren.

Dein Tipp gegen Husten?

Welcher unserer Tipps ist dein Lieblings-Hausmittel gegen Husten? Oder hast du ein eigenes Rezept, das du gerne mit anderen teilen möchtest?

Schreib uns doch gerne in den Kommentaren, wir sind gespannt!

Foto: GOKALP ISCAN / pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.