Gesundheit
Kommentare 4

Was ist eine Detox-Kur?

Detox-Kur

Wenn man hin und wieder auf diversen Social Media Plattformen unterwegs ist, kommt man an dem Thema Detox kaum vorbei. Besonders zu Beginn des neuen Jahres haben sich viele einen Neustart vorgenommen: gesünder essen, mehr Sport treiben, sich selbst weniger Stress aufbürden.

Genau da wäre eine Detox-Kur doch der richtige Anfang. Doch was versteht man eigentlich unter Detox?

Frühjahrsputz für den Körper

Grundsätzlich kann man sich die Detox-Kur wie einen Frühjahrsputz für den Körper vorstellen. Wenn Sie sich müde und schlapp fühlen und es bei jeder Bewegung weh tut, ist es höchste Zeit, den Körper wieder auf Vordermann zu bringen und sich Energie sowie Form zurückzuholen.

Täglich mehrere Tassen Kaffee, in der Mittagspause schnell zur nächstbesten Fast-Food-Kette und zwischendurch vielleicht immer mal wieder eine Zigarette – klingt schon nicht sehr gesund, oder?

Und das ist noch nicht alles, mit was unser Körper ständig zu kämpfen hat. Auch die ständige Verwendung von technischen Geräten sowie die generelle Umweltverschmutzung können die Entgiftungsorgane wie Leber, Nieren und Haut überfordern, wodurch der Teint fahl und der Körper anfälliger für Krankheiten wird.

Eine Detox-Kur kann in einer solchen Situation die perfekte Lösung sein, der Stoffwechsel wird angekurbelt, das Hautbild geklärt, das Immunsystem gestärkt und ganz nebenbei können Sie auch ein paar überflüssige Kilos verlieren und sich wieder über deutlich mehr Energie freuen.

Wie funktioniert das Ganze?

Im Grunde ist eine Detox-Kur sehr simpel und kann zu jeder Zeit zu Hause in Angriff genommen werden.

Oft ist eine solche Kur nach dem folgenden Prinzip aufgebaut: Trinken, Trinken und noch mehr Trinken. Vorzugsweise Gemüsesäfte, entschlackende Tees und sehr viel Wasser.

Aber das wohl wichtigste beim Detox ist der Verzicht auf übersäuernde Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Eiweiß – auch Milchprodukte, Kohlenhydrate, Süßigkeiten, Alkohol sowie Farb- und Konservierungsstoffe sollten weitestgehend von Ihrem Speiseplan gestrichen werden.

Die Zigarette in der Mittagspause und der morgendliche Kaffee fallen leider auch weg.

Aber es gibt auch gute Nachrichten. Obst und Gemüse darf weiterhin verzehrt werden, vorzugsweise in Form von Suppen, frisch gepressten Säften oder Smoothies. Zu einer Detox-Kur gehört schon ein gewisses Maß an Disziplin, allerdings werden sich die Strapazen definitiv lohnen.

Gesund kochen: 100 hervorragende Rezepte
WERBUNG

Welche Möglichkeiten habe ich?

Die Möglichkeiten, um seinen Körper zu entgiften sind zahlreich. Eine Variante wäre es beispielsweise seinen Körper mit Hilfe von Ayurveda und speziellen Rezepten von Giften zu befreien. Auch Geist und Seele werden hierbei durch Meditation und Yoga gereinigt.

Für wen das nichts ist, kann es mit Basenfasten versuchen. Bei dieser eher sanften Variante liegt das Ziel darin, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers wieder in Einklang zu bringen, da ein Großteil von uns zu viele säurehaltige Lebensmittel wie Fast Food, Süßkram, Fleisch, Alkohol oder Nikotin konsumiert. Positiver Nebeneffekt dieser Variante? Gewicht verlieren, ohne hungern zu müssen.

Doch die beiden beliebtesten Detox Methoden sind wohl zum einen Säfte und zum anderen Tees.

Frische, selbstgepresste Säfte stellen ein perfektes Entgiftungsmittel dar. Diese erhöhen die Flüssigkeitszufuhr, versorgen den Körper mit wichtigen Vitaminen und haben dabei nur wenige Kalorien. Nicht nur gesund und lecker, sondern auch perfekt um den Körper zu entgiften – also nichts wie ab in die Obst- und Gemüseabteilung.

Tee ist nach Wasser das am zweithäufigsten verzehrte Getränk auf der Welt. Detox-Tees gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, aber nicht alle halten, was sie versprechen. Nicht so aber bei dem Örtte Detox Tee, dieser enthält nur auserlesene, pflanzliche Inhaltsstoffe, welche den Körper entgiften und den Darm von Unreinheiten befreien. Durch das Entgiften mit Örtte kann man innerhalb von 28 Tage spielerisch leicht großartige Erfolge erzielen.

Klasse, oder? Wirklich einfach und optimal für alle, die sich nicht täglich einen frischen Saft auspressen möchten.

Bringt das alles was?

Eine Entgiftung schadet nie, gerade wenn es in letzter Zeit sehr stressig war, Sie sich müde und abgespannt fühlen und Sie sich wünschen, dass sowohl Haut als auch Körper wieder in frischem Glanz erstrahlen sollen.

Fitter und energiegeladener werden Sie sich im Anschluss an eine Detox-Kur sicherlich fühlen, aber ist das Ganze auch als Diät geeignet? Obwohl während der Kur ein paar Pfunde purzeln werden, lautet die Antwort nein.

Die durchschnittliche Dauer einer Entgiftungs-Kur beträgt in etwa drei Wochen, in dieser Zeit ist es zwar möglich eine halbe Kleidergröße zu verlieren, doch meist lässt der Jojo-Effekt nicht lange auf sich warten – die Nonplusultra Lösung für die Strandfigur ist dies also nicht. Es kann aber ein Startschuss und der erste Schritt in die richtige Richtung sein.

Foto: congerdesign / pixabay.com

4 Kommentare

  1. Interessanter Artikel ich habe des Öfteren schon mal daran gedacht meinen Körper zu entgiften, da ich mich oft sehr schlapp und ausgelaugt fühle. Eine Detox-Kur wird also nächsten Monat gleich mal ausprobiert.

  2. Pingback: Was ist eine Detox-Kur? | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.