Gesundheit
Kommentare 1

Deswegen müssen Sportler auf ihre Ernährung achten

Ernährung, Sport

Jedes Kind weiß, dass eine gute Gesundheit eine gesunde Ernährung voraussetzt, aber viele Menschen unterschätzen immer noch die Bedeutung einer gesunden Ernährung im Zusammenhang mit Sport.

WERBUNG

Unabhängig davon, ob man als Athlet an einem Wettkampf teilnehmen möchte, oder ob man sich ab und zu auf den Crosstrainer stellt – gute Essgewohnheiten sind die Grundlage für die Verbesserung Ihrer Leistung.

Wenn Sie nicht überzeugt sind, finden Sie hier einige gute Gründe, sich gesund zu ernähren.

Körpergewicht regulieren

WERBUNG

Um ein gesundes Gewicht zu halten oder zu erreichen, ist es wichtig, sich gut zu ernähren. Denn Gewichtsprobleme können für Sportlerinnen und Sportler ein echtes Problem sein. Wenn Sie abnehmen wollen, können Diäten, die sehr strenge Einschränkungen in Bezug auf Kalorien, Eiweiß oder Fett enthalten, Ihrer Gesundheit, aber auch Ihrer sportlichen Leistung schaden.

Es ist daher kein Zufall, dass eine Ernährung, die reich an Ballaststoffen und essentiellen Nährstoffen (Vitamine, Mineralien usw.) ist, von Sportmedizinern empfohlen wird. Magere Proteinquellen (z.B. Hähnchenbrust, Thunfisch, Bohnen) sind fettärmer und helfen so Ihr Gewicht auf der Waage besser zu stabilisieren. Darüber hinaus ist es wichtig, sich von schlechten Essgewohnheiten zu befreien, da sie eines der Haupthindernisse für die Gewichtsabnahme sind.

Kraft schöpfen

Eine gesunde Ernährung mit einer ausreichenden Zufuhr von Nährstoffen wie Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten ist unerlässlich, um genügend Energie zu haben.

Beispielsweise sind Kohlenhydrate an der Regulierung des Blutzucker- und Muskelglykogen-Spiegels beteiligt. Sie dienen als Brennstoff für die Muskeln, was sehr wichtig ist, um Muskelermüdung vorzubeugen. Kohlenhydrate sind in Lebensmitteln wie Brot, Nudeln, Reis, Getreide und Kartoffeln enthalten.

Fette sind notwendig, weil essentielle Fettsäuren eine ausgezeichnete Energiequelle sind (zusätzlich zu ihrer Bedeutung für den Stoffwechsel). Insbesondere bei körperlichen Aktivitäten, die länger als eine Stunde dauern. Es stimmt aber natürlich auch, dass man bei der verbrauchten Menge vorsichtig sein muss. Denn überschüssige Fette werden vom Körper als Fettreserve gespeichert, was mit Sicherheit zu einer Gewichtszunahme führen wird.

Was die Proteine betrifft, so helfen sie beim Aufbau von neuem Muskelgewebe und werden vom Körper als Energiequelle genutzt.

WERBUNG

Viel Wasser trinken!

Eine gute Flüssigkeitszufuhr ist bei sportlicher Betätigung unerlässlich. Wenn Sie nicht in der Lage sind einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt zu halten, beeinträchtigt dies Ihre sportliche Leistung und erhöht das Risiko einer Dehydrierung.

Wasser wirkt als Schmiermittel/Kühlmittel für den Körper und hilft beim Transport von Nährstoffen durch den Körper. Und da das Risiko einer Dehydrierung immer vorhanden ist, weil der Körper die eigene Temperatur regulieren muss, ist dieses Risiko beim Training in einer feuchten oder heißen Umgebung noch größer.

Im Allgemeinen sollte man vor jeder Trainingseinheit einen guten Schluck trinken. Achten Sie zudem darauf, dass Sie während des Trainings und auch danach ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Essen nach dem Sport

Außerdem sollte nach Ihrer Trainingseinheit eine gute Ernährung Priorität haben. Vor allem, wenn Ihr Körper während Ihrer körperlichen Aktivitäten nicht genügend Flüssigkeit oder Energie erhalten hat. Sie müssen Ihre Energie wieder auffüllen, um das vor Ihrer Trainingseinheit vorhandene Gleichgewicht wiederherzustellen und Ihre Regeneration zu erleichtern.

Im Falle einer Dehydrierung ist es oft ratsam, natriumreiche Nahrungsmittel (z.B. Frischkäse, Hartkäse, Brot, Fleischwaren) zu essen. Zusätzlich wird empfohlen 30 Minuten nach dem Sport einen kleinen Snack zu essen, der Sie mit Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß versorgt. Sie können zum Beispiel Bananen oder Äpfel essen oder ein Eiweißgetränk zu sich nehmen.

Ernährung, Sport

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.