Gesundheit
Schreibe einen Kommentar

Die Bedeutung der Ernährung bei Osteoporose

Osteoporose

Osteoporose ist ein weit verbreitetes Leiden. Über sechs Millionen Menschen sind betroffen. Mithilfe unterschiedlicher Therapiebausteine kann die Lebensqualität verbessert und Knochenbrüche vermieden werden.

Wichtig ist dabei die ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitamin D und Kalzium. Dieses sind essenzielle Stoffe für den Knochenbau und entsprechend sollte die Ernährung bei den Betroffenen angepasst werden.

Auf die Mischung unterschiedlicher Kalzium-Quellen kommt es an

Der wichtigste Baustein unserer Knochen ist Kalzium. Die empfohlene tägliche Menge beläuft sich bei einem Erwachsenen auf 100 mg.

Milch und Milchprodukte liefern einen großen Anteil dieses Tagesbedarfs. Wer pure Milch nicht verträgt, findet in Käse eine bekömmliche Kalziumquelle. Der Kalziumgehalt hängt von der jeweiligen Käsesorte ab. Harter Käse hat einen größeren Anteil Kalzium als eine weiche Sorte. Weitere Kalziumquellen sind Quark und Joghurt.

Wird der Kalziumbedarf jedoch nur über eiweißreiche Lebensmittel gedeckt, besteht die Gefahr, dass der Körper übersäuert wird. Als Alternativen stehen Betroffenen Sojaprodukte, kalziumhaltiges Mineralwasser oder getrocknete Kräuter zur Verfügung. Auch Orangen sind gute Kalziumlieferanten mit 65 mg pro Frucht.

Basiswissen Kalzium

Eine Mischung all dieser Quellen ist nicht nur gesund, sondern bietet auch eine abwechslungsreiche Ernährung.

Kaum auf dem Speiseplan von Osteoporose-Patienten sollten phosphathaltige Lebensmittel stehen. Zum einen baut Phosphat Kalzium in den Knochen ab und zum anderen verringert es die Kalziumaufnahme im Darm. Fertiggerichte, Wurstwaren, Chips oder Cola weisen einen hohen Phosphatanteil auf und gehören daher nur als Ausnahme auf den Tisch.

Vitamin D mit doppelter Wichtigkeit für Osteoporose-Patienten

Vitamin D hat gleich in zweierlei Hinsicht eine wichtige Funktion in der Fraktur-und Sturzprävention. Die Wirkung auf den Kalziumstoffwechsel unterstützt die Kalziumzufuhr in den Blutkreislauf und durch Vitamin D entsteht ein direkter Effekt auf die Muskulatur. So wird das Sturzrisiko gesenkt. Für Osteoporose-Patienten ein sehr wichtiger Faktor, da Stürze bei ihnen schnell zu Knochenbrüchen führen.

Basiswissen Vitamin D

Über das Sonnenlicht nimmt der Mensch den größten Teil an Vitamin D auf. Nahrungsquellen sind als Lieferanten hingegen kaum auszumachen. Zwar liefern fetthaltige Fische wie Aal, Lachs oder Makrele das wichtige Vitamin. Jedoch ist dazu der Verzehr von etwa 400 Gramm notwendig. Noch höher sind die Mengen bei Milch oder Schweinefleisch. Hier bedarf es mehrere Kilo/Liter.

Die Versorgung mit ausreichend Vitamin D über die Nahrungsaufnahme ist daher praktisch unmöglich. Mit ein Grund, warum viele Menschen unter einem Mangel leiden. Besonders bei Osteoporose ist eine Einnahme von entsprechenden hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln daher ratsam.

Noch mehr Tipps zur Ernährung bei Osteoporose findest Du hier:

Ernährung bei Osteoporose: Knochenfreundlich essen

Und wer noch ein bisschen mehr zum Thema lesen möchte, dem empfehlen wir die folgenden Bücher (gefunden bei Amazon):

Ernährung bei Osteoporose (maudrich.gesund essen)*

Amazon-Link*

Amazon-Link*

Die Knochen stärken! Ihr PLUS: – Über 120 leckere Rezepte für Ihren knochenbewussten Speiseplan – State-of the-art Medikamente und Therapiepläne verständlich erklärt – spannende medizinische Hintergrundinfos!

Wer denkt, dass Kalzium und Vitamin D allein den Knochenaufbau stützen, irrt!

Finden Sie heraus, welche anderen Vitamine und Mineralstoffe Ihre Knochen aktiv stärken und ob es tatsächlich die gefürchteten „Knochenräuber“ unter den Lebensmitteln gibt!

Gut essen bei Osteoporose: Über 80 Rezeptideen*

Gut essen bei Osteoporose

Gut essen bei Osteoporose* (Amazon)

Kochen für die Knochen. Osteoporose kann mit der richtigen Ernährung behandelt werden, denn die Knochen brauchen viel Kalzium.

Das Buch – Ratgeber und Kochbuch in einem – enthält über 80 leckere Rezepte für den Alltag, die überhaupt nicht nach Krankenkost schmecken, die aber den Körper mit ausreichend Kalzium versorgen. Außerdem angepasst an die Zielgruppe mit Rezepten für 1-2 Personen.

Der Ratgeber gibt einen Durchblick über die verwirrende Vielfalt von Definitionen und Diagnostikwegen. Und er gibt Hintergründe zur Therapie: Wer braucht was? Wie viel? Ab wann? Wie lange?

Ernährungsratgeber Osteoporose*

Ernährungsratgeber Osteoporose

Ernährungsratgeber Osteoporose* (Amazon)

Mit einer ausgewogenen Ernährung kann man nachweislich zur Verbesserung der Osteoporose beitragen.

Basierend darauf zeigen die Autoren, was eine knochengesunde Ernährung ausmacht und wie man mit der richtigen Ernährung den Knochenverlust minimieren kann. Umgesetzt wird dies in über 60 kalzium- und vitaminreichen Rezepten, die sogar der ganzen Familie schmecken.

Der Ernährungsratgeber informiert ausführlich über die Krankheit und die Behandlungsmöglichkeiten. Er liefert viele praktische Tipps, die helfen die Ernährung umzustellen.

Osteoporose

Pin it!

Fotos: Muhammad Haseeb Muhammad Suleman / pixabay.com (K + D)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.