Gesundheit
Kommentare 1

Welche Diät für mehr Gesundheit? Rational handeln statt obskuren Empfehlungen folgen!

Diät

Der moderne Lebensstil bringt ist häufig mit sich, dass Menschen einen Rucksack voller Risikofaktoren auf sich vereinen. Bewegungsarmut kombiniert mit falscher Ernährung sind Turbos für chronische Erkrankungen, speziell typischen Zivilisationserkrankungen. Auch die Corona-Pandemie mit verordneter Bewegungsarmut leistet ihren Beitrag und fördert das Risiko von Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und Bluthochdruck.

WERBUNG

Es ist also nur zu verständlich, dass Menschen dieser ungesunden Entwicklung entgegen steuern möchten. Nur wie und was ist wirklich nachhaltig?

Langfristige Ernährungsumstellung mit nachweisbarem Nutzen

WERBUNG

Mehr bewegen. Natürlich, Bewegung einschließlich einiger Ausdauersportarten tun dem Körper gut und beugen nachweislich Zivilisationskrankheiten vor. Gut und konsequent durchgeführt, können sie auch den Verlauf solcher Erkrankungen positiv beeinflussen und zu Besserung oder Heilung beitragen.

Wer dann auch noch seine Ernährung auf eine gesunde Basis stellt, tut viel für seine Gesundheit und reduziert die Wahrscheinlichkeit für Lebensstil bedingte Erkrankungen.

Aber wie?

Es ist gar nicht so einfach aus den vielen Diäten das Richtige herauszufinden und nicht auf wenig Fakten basierte Hypes hereinzufallen. Zumal es auch nicht auf eine vorübergehende Diät ankommt, um schnell ein paar Kilos abzunehmen. Gefragt ist eine langfristige Ernährungsumstellung mit nachweisbarem Nutzen.

Solche Langfristdiäten mit der besten wissenschaftlichen Dokumentation sind die Mittelmeer-Diät und die DASH-Diät, die wenig überraschend beide auf eine Ernährung mit gesunden Lebensmitteln setzen.

  • Die einer breiteren Öffentlichkeit wenig bekannte DASH-Diät, das Akronym steht für Dietary Approaches to Stop Hypertension, setzt auf eine SalzFett– und Cholesterin-reduzierte Ernährungsform auf Grundlage von viel Gemüse, Obst und Vollkorn sowie wenig mageres Fleisch, Fisch und Milchprodukte.
  • Die Mittelmeer-Diät setzt grundsätzlich ähnliche Prioritäten, erlaubt aber mehr typisch mediterrane Lebensmittel wie Fisch, Meeresfrüchte, Olivenöl, Nudeln und Nüsse.

Beide Ernährungsformen sind wissenschaftlich gut untersucht und dienen bei konsequenter Umsetzung der Gesundheit der Menschen.

Diäten mit guter wissenschaftlicher Datenlage

Was nützen die schönsten Ernährungsformen, wenn die damit verbundenen Erwartungen nicht realistisch sind oder wissenschaftlich nicht nachweisbar. Deshalb hier ein kurzer Blick auf die Studienlage.

WERBUNG

Die DASH-Diät

Anspruch und Fokus der DASH-Diät liegt auf Senkung von erhöhtem Blutdruck, in dessen Gefolge auch andere Parameter wie Körpergewicht und Auftreten chronischer Erkrankungen gebessert werden sollen. Eine zusammenfassende Analyse bisher vorliegender Arbeiten zu dem Thema bestätigt den Anspruch der Diät. Im Allgemeinen wurde diätbedingt der Blutdruck zwischen 3 und 7 mmHg gesenkt. Ähnlich gute Studienergebnisse konnten der Analyse zufolge auch mit der „Nordischen-Diät“ erreicht werden.

Entscheidend für den Erfolg dieser Diäten ist den Studienautoren zufolge, dass sie salzarme Nahrungsmittel präferieren, um die blutdrucktreibende Wirkung von Kochsalz zu minimieren. Auch Diäten, die gezielt salzarm zusammengestellt werden, haben sich als gut für den Blutdruck erwiesen.

Die Mittelmeer-Diät

Eine weitere Datenanalyse hat sich mit der Mediterranen Diät beschäftigt. Diese Diätform spiegelt eher den traditionellen Lebensstil der Menschen rund um das Mittelmeer wider, als das es eine spezielle Ernährungsweise darstellt, die gesundheitliche Zielsetzungen verfolgt. Entsprechend vielseitig und abwechslungsreich ist diese Ernährungsform, zu der Pizza allerdings nicht gehört.

Die Forscher konnten mit ihrer Analyse bestätigen, dass die Mittelmeer Diät das Risiko für chronische Erkrankungen reduziert und die Lebenserwartung erhöht. Konkret senkt sie das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes Typ II, Vorhofflimmern und Brustkrebs.

Fazit

Wer durch Änderung des Lebensstils hin zu gesunder Ernährung seinen Gesundheitsstatus verbessern möchte, ist nicht auf irgendwelche Diäten mit unbewiesenem Nutzen angewiesen. DASH-Diät und Mittelmeer-Diät erfüllen bei konsequenter Anwendung alle Anforderungen an eine gesunde Ernährung und mindern nachweislich Risikofaktoren für chronische Erkrankungen.


Diät

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.