Rezepte
Schreibe einen Kommentar

4 aromatische Brunnenkresse-Rezepte

Brunnenkresse-Rezepte

In den USA führt die Brunnenkresse derzeit die Liste der besten Superfoods an, also der Lebensmittel, die die größte Dichte lebenswichtiger Nährstoffe mitbringen. Eine ganz schön große Ehre, die der Brunnenkresse da zuteilwird, aber sie hat diese Ehre auch wirklich verdient.

Hier 4 köstliche Brunnenkresse-Rezepte, die ganz einfach gelingen.

Mango-Avocado-Salat mit Brunnenkresse

Zutaten für 4 Portionen:

Salat:

  • 3 Handvoll Brunnenkresse (ca. 150 g)
  • 1 Mango
  • 1 Avocado
  • 1 Lauchzwiebel
  • 2 EL Koriander-Blätter
  • Ein wenig Limettensaft (Zitronensaft geht natürlich auch)

Dressing:

  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 2/3 TL Ingwer, fein gewürfelt
  • 3 EL helles Sesamöl
  • 1 EL Reis-Essig
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas brauner Zucker
  • 1 Chilischote ohne Kerne, Menge je nach Schärfe und Geschmack, sehr fein gewürfelt
  • ein wenig dunkles Sesamöl

Zubereitung:

Salat:

  • Brunnenkresse putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke teilen.
  • Mango und Avocado schälen, die Steine entfernen und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Die Avocado sofort mit etwas Limettensaft beträufeln, damit sie nicht braun wird.
  • Lauchzwiebel putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.
  • Korianderblätter je nach Größe etwas kleiner zupfen.

Dressing:

  • Knoblauch und Ingwer in einem halben Esslöffel erhitztem hellen Sesamöl anschwitzen, in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  • Essig, Salz, Pfeffer und Zucker unterrühren.
  • Restliches helles Öl unterschlagen.
  • Chili nach Geschmack zugeben.
  • Mit dem dunklen Sesamöl abschmecken.

Den Salat portionsweise anrichten und mit dem Dressing beträufelt servieren.

Brunnenkresse-Suppe mit Räucherforelle

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Schalotten
  • 6 kleine mehlig-kochende Kartoffeln (ca. 100 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml klassische Gemüsebrühe
  • 200 ml Sojacreme
  • 250 g Brunnenkresse
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g geräuchertes Forellenfilet




WERBUNG

Zubereitung:

  • Schalotten schälen und fein hacken.
  • Kartoffeln schälen, abspülen, abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.
  • Öl in einem schweren Topf erhitzen. Schalotten und Kartoffeln darin etwa 1 Minute andünsten.
  • Gemüsebrühe zugießen und aufkochen.
  • 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.
  • Dann Sojacreme zugeben und kurz aufkochen lassen.
  • Inzwischen die groben Stiele der Brunnenkresse abschneiden. Kresse verlesen, waschen, gut abtropfen lassen und grob hacken.
  • Kresse mit dem Pürierstab unter die Suppe mixen und erneut aufkochen.
  • Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Räucherforellenfilet in Stücke teilen.

Die Suppe in vorgewärmte tiefe Teller geben und die Filetstückchen darauf anrichten.

Brunnenkresse Pesto

Zutaten für ca. 4-5 Portionen:

  • 120 g Brunnenkresse
  • 100 Öl
  • 50 Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Brunnenkresse waschen.
  • Zutaten in einen hohen Rührbecher geben.
  • Mit dem Pürierstab alles zu frischen grünen Pesto verarbeiten.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig! Schmeckt super zu Nudeln oder auch einfach auf einer Scheiben frischem Brot.

Smoothie mit Brunnenkresse

Zutaten für 1 Portion:

  • 100 Milliliter Heilwasser
  • 1 Handvoll Brunnenkresse (ca. 50 Gramm)
  • 5 Avocados
  • 3 Stangen Sellerie
  • 1 Birne
  • 3 Eiswürfel
  • Leinsamen (oder Chia-Samen)

Zubereitung

  • Alle Zutaten klein schneiden.
  • Dann erst die flüssigen und weichen Zutaten in den Mixer geben, danach Sellerie-, Birnenstücke und Eiswürfel.
  • Mixer schließen. Erst langsam und nach und nach immer schneller alles kurz und gründlich pürieren.

Smoothie in ein Glas füllen und eventuell mit Chia-Samen und Brunnenkresse bestreuen.

Basiswissen Brunnenkresse

Wenn ihr mehr zum Thema Brunnenkresse wissen möchtet, dann klickt hier: Saisonkraut Brunnenkresse: der Superfood-Primus.

Noch mehr Rezepte mit Brunnenkresse …

Die ist unser Beitrag zum „VeggieKochevent – Winter 2016/2017″.

Foto: David Blaine / flickr.com CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.