Food-Trends, Küchentipps
Kommentare 1

Fermentation ist gesunder Genuss, der nachhaltig ist und unabhängig macht!

Wasserkefir, Fermentation
Gastbeitrag von Andrea Bierwolf

Fermentation ist ein Werkzeug für uns Menschen, mit welchem wir unsere Gesundheit in die eigene Hand nehmen können. Sie kann uns vor allem im Winter dabei unterstützen, uns mit ganz einfachen Mitteln selbst zu versorgen.

WERBUNG

Fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut, Sauergurken, Joghurt, Käse, Salami, Wein, Brot, usw. gehören zu unserem Alltag und haben seit jeher eine große Bedeutung für uns Menschen. Die liebe Oma wusste es und hatte stets einen Vorrat an Sauerkraut im Keller. Durch die Industrialisierung werden fermentierte Lebensmittel jedoch mehr und mehr in den Hintergrund gedrängt.

Dieses Wissen darf nicht verloren gehen!

Mikroorganismen als kleine Helferlein

WERBUNG

Auf allen rohen Lebensmitteln befinden sich verschiedenste Mikroorganismen. Sie sind nie isoliert, sondern leben immer in Gemeinschaft und unterstützen sich gegenseitig.

Welche Organismen gedeihen können, wird durch die vorherrschenden Bedingungen bestimmt. Fermentation ist die Schaffung der richtigen Bedingungen für die richtigen Organismen.

Kraut wird beispielsweise nicht zu Sauerkraut, indem man es einfach liegen lässt. Wie jedes andere Gemüse auch, fängt es an zu schimmeln. Die aeroben Organismen verwandeln das Kraut nach und nach zu einem schleimigen Haufen, welcher keine Ähnlichkeit mit einem knackigen Sauerkraut hat.

Schafft man jedoch die richtigen Bedingungen für die richtigen Organismen, indem man das Kraut klein schneidet und vom Sauerstoff fernhält, wird daraus köstliches Sauerkraut.

Wie funktioniert Fermentation?

Viele wichtige Faktoren spielen dabei eine Rolle. Beim Fermentieren geht es nicht um mechanische Abläufe und auf das Gramm genau gemessene Zutaten. Es ist eine Kunst, bei der Vieles Geschmackssache und individuelles Fingerspitzengefühl ist.

Fermentation

Foto: Antje Wolm

Fermentation beginnt beim Samenkorn, sie kommt in unsere Küche, lebt in unseren Gärtöpfen, versorgt unsere Darmflora und wird wieder zum Nährstoff in unseren Böden. Das sind wichtige Kreisläufe des Lebens, die wir verstehen und aufrechterhalten müssen. Sie brauchen Zeit, Liebe, Gefühl und Intuition genauso wie Erfahrung und Wissen.

WERBUNG

Selbstversorger durch fermentierte Lebensmittel

Die gesundheitlichen Vorteile von fermentierten Lebensmitteln zeigen sich vor allem in einer Vermehrung der Vitalstoffe, einer besseren Verträglichkeit durch den Abbau von Antinährstoffen und anderen Giftstoffen, vielen guten Mikroben für eine gesunde Darmflora und in vielfältigen und besonderen Geschmackserlebnissen ohne künstliche Zusatzstoffe.

Die Fermentation macht es uns möglich, dass wir – mit Hilfe unzähliger Mikroben, die einfach da sind – uns über das ganze Jahr von dem versorgen können, was uns die Natur bietet. Dafür braucht es keinen Strom, keinen Transport und kein Plastik.

Wir können uns Werkzeuge und Materialien besorgen, die wir immer wieder verwenden können. Wir können uns das dafür notwendige Wissen und die Fähigkeiten aneignen. Wir können uns gegenseitig unterstützen und austauschen und damit unsere Gemeinschaft fördern.

Und all das können wir unseren Kindern zeigen und ihnen die Werte dafür vermitteln. Das macht uns unabhängig.

Noch mehr Infos rund um fermentierte Lebensmittel und auch Rezepte findet ihr hier:

Fermentierte Lebensmittel – die Probiotik-Profis

Die Autorin

Andrea BierwolfAndrea Bierwolf ist Dipl. Ernährungs- und Mentaltrainerin und Expertin für die Fermentation. Sie liebt es, fermentierte Geschmäcker zu erforschen und diese mit viel Hintergrundwissen und praktischer Erfahrung zu verbinden.

Seit Jahren entwickelt sie Fermentier-Techniken in ihrer eigenen Fermentier-Küche am Traunergütl, einem Bauernhof im oberösterreichischen Mühlviertel. Ihr gesammeltes Wissen gibt sie in ihren Workshops weiter.

Kontakt zur Autorin: www.fermentista.at

Das Buch zum Thema

Titel: Fermentista: Es braucht nur Zeit und Liebe*

Amazon-Link*

Amazon-Link*

Inhalt: Fermentation beschäftigt Menschen überall auf dieser Welt seit Menschengedenken aus verschiedensten Gründen. Dieses Buch vereint theoretisches Wissen über die Fermentation mit einfachen Anleitungen, praktischen Erfahrungen und hilfreichen Tipps für den Fermentier-Erfolg zuhause. Dafür braucht es nur unsere Zeit und Liebe.

Die Geschenke der Fermentation sind vielfältig. Sie zeigen sich in einem gesunden Genuss mit lange haltbaren, gut verträglichen Lebensmitteln voller Geschmacksexplosionen ohne Zusatzstoffe, die gut für unseren Darm sind und positiv auf unseren gesamten Körper wirken.

Fermentation ist die einzige Haltbarmachungsmethode, bei welcher während der Lagerung Vitalstoffe vermehrt werden. Grund dafür sind unzählige Mikroben, die nur die richtigen Bedingungen benötigen. Sie brauchen dafür kein Plastik, keinen Strom und keinen Transport. Sie brauchen nur unsere Zeit und Liebe.

Wie einfach es ist, zu fermentieren zeigt dieses Buch mit genauen und übersichtlichen Anleitungen in Form von Zeitachsen zu sechs Fermenten: Die Fermentation von Gemüse, Kombucha, Essig, Kefir, Joghurt und Brot. Rezeptideen für die Weiterverwendung dieser Fermente sorgen dafür, dass die liebevoll hergestellten Fermente nicht im Keller „versauern“ und nachhaltige und genussvolle Freude in den Alltag bringen.

Herausgeber: Freya
Gebundene Ausgabe‏:‎ 304 Seiten
ISBN: ‎978-3990255087
Preis: 24,90 EUR


Fermentation

Pin it!

Fotos: Antje Wolm
WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.