Küchentipps
Kommentare 1

Pizza aus dem Steinofen: Knusprig wie beim Italiener

PizzaMaker
Werbung

Pizza aus der Tiefkühltruhe? Na ja. Pizza vom Lieferservice? Geht so. Pizza beim Italiener? Lecker, aber teuer. Die kostengünstige Alternative: Pizza auf dem aus dem eigenen PizzaMaker.

WERBUNG

Jeder, der zu Hause schon einmal selbst eine Pizza auf dem Backblech gemacht hat, wird festgestellt haben, da ist vielleicht viel Liebe drin und Leckeres drauf, aber so richtig wird der Teig meistens nicht. Das richtige Pizza-Feeling will da nicht aufkommen.

Im Backofen wird’s nicht heiß genug für eine Pizza

WERBUNG

Das Geheimnis einer guten Pizza ist – neben dem Rezept – der Ofen. Er muss nicht nur heißer werden als der Backofen, es sollte auch ein Steinofen sein.

Jeder wird schon so einen Steinofen gesehen haben, in den die Pizza beim Profi geschoben wird und ihn in Windeseile knusprig verlässt. So ein Steinofen ist eine feine Sache, hat aber einen entscheidenden Nachteil: Er nimmt deutlich zu viel Platz weg.

Ein PizzaMaker nicht viel größer als eine Bratpfanne

Eine sehr platzsparende Steinofen-Variante für die Hobbyküche ist der Eratec Steinofen PizzaMaker. Mit einer antihaftfesten runden Ofenschale mit Antihaft-Griff ist er nur wenig größer als eine ordentliche Bratpfanne und groß genug für eine amtliche Pizza.

PizzaMaker

Eratec PizzaMaker inkl. Zubehör

Der PizzaMaker kann einfach in die Steckdose gestöpselt werden und erreicht schon nach wenigen Minuten Temperaturen bis 400 Grad. Eine selbstgemachte Pizza ist braucht bei dieser Temperatur maximal acht Minuten, dann kann sie serviert werden. Eine Tiefkühlpizza ist nach spätestens sieben Minuten fertig.

Zwei Heizelemente sorgen für eine gleichmäßige Verteilung der Temperatur

Ein eingebauter Timer passt auf, dass die Pizza nicht zu lange in der Hitze bleibt und schwarz wieder rauskommt. Zusätzlich kann durch ein Sichtfenster im Deckel das Werden der Pizza optisch kontrolliert werden.

Der Steinofen hat zwei Heizelemente. Die sorgen für eine gleichmäßige Verteilung der Temperatur im Inneren. Die Pizza wird also gleichmäßig von unten und von oben erhitzt.

Der eingebaute Schamottstein – und das ist neben der hohen Temperatur das Geheimnis eines Steinofens – entzieht dem Teig die Feuchtigkeit. Deswegen wird er so knusprig wie beim Italiener.

Den Eratec PizzaMaker gibt es aktuell günstiger: nur 119 EUR statt 129 EUR!

Hier geht’s zum Angebot: Eratec PizzaMaker

PizzaMaker

Pin it!

Fotos: MK-Tronic
WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.