Gesundheit, Lebensmittel
Kommentare 4

20 Lebensmittel (fast) ohne Kalorien

Lebensmittel ohne Kalorien

Natürlich gibt es keine Lebensmittel ohne Kalorien – sorry… Es gibt aber angeblich Lebensmittel, deren Verdauung mehr Kalorien verbraucht, als sie enthalten 🙂

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das glauben soll, aber die folgenden 20 Lebensmittel enthalten auf jeden Fall sehr, sehr wenige Kalorien und sind zudem noch ultragesund!

1. Sellerie

Sellerie steht in dieser Liste ganz oben, weil er viel Wasser und Ballaststoffe enthält. Außerdem hilft der Verzehr von Sellerie gegen zu hohen Blutdruck und dient, dank seines hohen Apigenin-Gehalts, der Krebsvorsorge. Mehr Informationen über Sellerie erhaltet ihr hier.

Nährwerte Sellerie (je 100 g):

  • Energie: 17 kcal
  • Wasser: 27 g
  • Ballaststoffe: 55 g

Rezepte mir Sellerie findet ihr hier:

2. Orangen

Orangen enthalten nicht nur sehr viel Vitamin C, sondern auch wenig Kalorien im Vergleich mit anderen Obstsorten. Sie stärken die Knochen und helfen außerdem den Blutdruck in einer gesunden Höhe zu halten.

Aktuelle Studien lassen außerdem darauf schließen, dass die enthaltenen Bitterstoffe Limonoide das Wachstum von Brustkrebszellen hemmen können. Mehr Informationen über Orangen erhaltet ihr hier.

Nährwerte Orangen (je 100 g):

  • Energie: 47 kcal
  • Wasser: 70 g
  • Ballaststoffe: 20 g

Rezepte mir Orangen findet ihr hier:

3. Weißkohl

Alle Kohl-Sorten (Weiß-, Rot-, Rosen- und Grünkohl) sind kalorienarm. Sie enthalten kaum Fett, dafür aber viel Vitamin C, Ballaststoffe und Kalium. Außerdem sagt man ihnen eine krebshemmende Wirkung nach, durch in ihnen enthaltene Glucosinolate.

Mehr Informationen über Weißkohl erhaltet ihr hier.

Nährwerte Weißkohl (je 100 g):

  • Energie: 25 kcal
  • Wasser: 50 g
  • Ballaststoffe: 96 g

Rezepte mir Weißkohl findet ihr hier:

4. Spargel

Spargel ist reich an B-Vitaminen – vor allem Vitamin B9, landläufig eher als Folsäure bekannt, steckt ordentlich drin in den Stangen. Und dank des enthaltenen Chlorophylls glänzt der grüne Spargel sogar noch ein wenig mehr als sein weißer Kumpan.

Provitamin A und Vitamin C sind im Spargel in einer besonders guten Menge enthalten. Außerdem enthält er so wenige Kalorien, dass man sich daran ruhig genüsslich satt essen kann 🙂

Mehr Informationen über Spargel erhaltet ihr hier.

Nährwerte Spargel (je 100 g):

  • Energie: 18 kcal
  • Wasser: 93 g
  • Ballaststoffe: 04 g

Rezepte mir Spargel findet ihr hier:

5. Rote Beete

Rote Beete ist nicht nur unglaublich lecker und kalorienarm, sie enthält auch ganz viel Gesundes. Neben Folsäure und B-Vitaminen vor allem viel Eisen und Antioxidantien. Mehr Informationen über Rote Beete erhaltet ihr hier.

Nährwerte Rote Beete (je 100 g):

  • Energie: 42 kcal
  • Wasser: 26 g
  • Ballaststoffe: 50 g

Rezepte mir Roter Beete findet ihr hier:

6. Gurken

Gurken dürfen in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Sie enthalten kaum Kalorien, da sie fast nur aus Wasser bestehen. Außerdem enthalten Gurken die Mineralstoffe Kalium, Eisen, Zink und Fluor und etwas Vitamin C. Mehr Informationen über Gurken erhaltet ihr hier.

Nährwerte Gurken (je 100 g):

  • Energie: 12 kcal
  • Wasser: 99 g
  • Ballaststoffe: 54 g

Rezepte mir Gurken findet ihr hier:

7. Zitronen

Die Zitrone, oftmals als bester Vitamin-C-Lieferant bezeichnet, enthält pro 100 Gramm Frucht rund 53 mg Vitamin C. Damit ist sie nicht der Spitzenreiter unter den Vitamin-C-Lieferanten, aber sie peppt fast jedes Gericht lecker auf.

Ein Glas Wasser mit einem Spritzer frischer Zitrone jeden Morgen hilft dir Giftstoffe auszuspülen und gesund an Gewicht zu verlieren. Mehr Informationen über Zitronen erhaltet ihr hier.

Nährwerte Zitronen (je 100 g):

  • Energie: 56 kcal
  • Wasser: 90 g
  • Ballaststoffe: 30 g

Rezepte mir Zitronen findet ihr hier:

8. Blumenkohl

Blumenkohl ist zwar nicht so reich an Vitamin C wie andere Kohl-Sorten, hat aber einen entscheidenden Vorteil: Er besitzt eine feinere Zellstruktur als die anderen Sorten und ist daher besonders leicht bekömmlich. Mehr Informationen über Blumenkohl erhaltet ihr hier.

Nährwerte Blumenkohl (je 100 g):

  • Energie: 23 kcal
  • Wasser: 98 g
  • Ballaststoffe: 90 g

Rezepte mir Blumenkohl findet ihr hier:

9. Wassermelone

Wassermelonen sind nicht nur hübsch und sehr lecker, sie enthalten vor allem wenige Kalorien und viel Wasser. An Vitaminen enthält die Wassermelone viel Vitamin A, wichtig für Haut und Augen.

Das in der Wassermelone enthaltene Kalium sorgt zudem für einen leicht entwässernden Effekt – perfekt für eine Diät. Mehr Informationen über Wassermelonen erhaltet ihr hier.

Nährwerte Wassermelonen (je 100 g):

  • Energie: 38 kcal
  • Wasser: 19 g
  • Ballaststoffe: 22 g

Rezepte mir Wassermelone findet ihr hier:

10. Grünkohl

Grünkohl

Grünkohl gilt als Superfood, denn er enthält sehr viel Vitamin A, Vitamin C und Vitamin K, Folsäure, Calcium, Kalium, Magnesium und Eisen sowie Omega-3-Fettsäuren.

Zusätzlich bietet Grünkohl einen hohen Ballaststoff-Gehalt und antioxidativ wirkende sekundäre Pflanzenstoffe sowie einen hohen Gehalt an  Chlorophyll. Mehr Informationen über Grünkohl erhaltet ihr hier.

Nährwerte Grünkohl (je 100 g):

  • Energie: 37 kcal
  • Wasser: 00 g
  • Ballaststoffe: 20 g

Ihr sucht nach passenden Rezepten mit Grünkohl? Dann klickt einfach auf den Button!

Rezepte mit Grünkohl

11. Steckrüben

Steckrüben enthalten viel Vitamin C, Trauben- und Fruchtzucker, sowie Mineralstoffe und Senföle. Wie alle Wurzelgemüse gelten sie als sehr kalorienarm, da sie über einen hohen Wassergehalt verfügen. Mehr Informationen über Steckrüben erhaltet ihr hier.

WERBUNG

Nährwerte Steckrüben (je 100 g):

  • Energie: 27 kcal
  • Wasser: 21 g
  • Ballaststoffe: 2,40 g

Rezepte mir Steckrüben findet ihr hier:

12. Äpfel

Auf gerade einmal 75 Kalorien bringt es so ein 120 Gramm schwerer Apfel. Damit ist er eine ideale Kost für die schlanke Linie, zumal er dank seiner Ballaststoffe auch noch sättigt.

Außerdem liefert er viel Vitamin C und B6 und auch noch die Mineralstoffe Kalium und Eisen. Mehr Informationen über Äpfel erhaltet ihr hier.

Nährwerte Apfel (je 100 g):

  • Energie: 54 kcal
  • Wasser: 85 g
  • Ballaststoffe: 2 g

Ihr sucht nach passenden Rezepten mit Äpfeln? Dann klickt einfach auf den Button!

Rezepte mit Apfel

13. Zwiebeln

Reich an Vitamin C und vollgepackt mit sekundären Pflanzenstoffen ist die Zwiebel ein natürlicher Radikalfänger und gut gegen Erkältungsviren. Ihr Saft wirkt schleimlösend und ist ein gutes Hausmittel bei festsitzendem Husten.

Schwefelhaltige Inhaltsstoffe, sogenannte Sulfide,  ergeben das typische Aroma der Zwiebel und sind auch verantwortlich für die typische Reizung der Augen beim Schneiden des Gemüses. Sie sollen zudem leicht entzündungs- und keimhemmend wirken.

Mehr Informationen über Zwiebeln erhaltet ihr hier.

Nährwerte Zwiebel (je 100 g):

  • Energie: 28 kcal
  • Wasser: 53 g
  • Ballaststoffe: 1,40 g

Rezepte mir Zwiebeln findet ihr hier:

14. Möhren / Karotten

Iss die Möhren, die sind gut für die Augen – diesen Spruch hat wohl jeder als Kind schon einmal gehört. Am besten serviert man sie gekocht oder als Saft, denn aus gekochten Möhren können wir das Beta-Karotin besser verwerten (s. hier). Unser Körper verwandelt das Beta-Karotin in Vitamin A, gut für Augen, Haut und Haare u.v.m.

Außerdem quillt der in Karotten enthaltene Ballaststoff Pektin im Magen-Darm-Trakt auf und gibt so ein besseres Sättigungsgefühl. Perfekt, wenn man abnehmen möchte 🙂

Mehr Informationen über Möhren erhaltet ihr hier.

Nährwerte Möhren (je 100 g):

  • Energie: 26 kcal
  • Wasser: 27 g
  • Ballaststoffe: 63 g

Rezepte mir Möhren findet ihr hier:

15. Brokkoli

Ein richtiges Superfood ist unter anderem auch der Brokkoli, bei dem sogar eine Studie beweist, dass die grüne Beilage Krebstherapien unterstützt. Die in ihm vorkommenden Glucosinolate gelten als gesundheitsfördernd und sollen unter anderem eine krebshemmende Wirkung aufweisen.

Brokkoli liefert außerdem 115 mg Vitamin C und rund 100 mg Kalzium pro 100 Gramm. Mehr Informationen über Brokkoli erhaltet ihr hier.

Nährwerte Brokkoli (je 100 g):

  • Energie: 26 kcal
  • Wasser: 56 g
  • Ballaststoffe: 00 g

Rezepte mir Brokkoli findet ihr hier:

16. Rosenkohl

Rosenkohl enthält zahlreiche B-Vitamine, Vitamin C, Vitamin K, Natrium, Kalium und Eisen. Außerdem ist er sehr ballaststoffreich, so sehr, dass er im rohen Zustand für manche Menschen schwer verdaulich ist und sprichwörtlich schwer im Magen liegt.

Mehr Informationen über Rosenkohl erhaltet ihr hier.

Nährwerte Rosenkohl (je 100 g):

  • Energie: 36 kcal
  • Wasser: 57 g
  • Ballaststoffe: 40 g

Ihr sucht nach passenden Rezepten mit Rosenkohl? Dann klickt einfach auf den Button!

Rezepte mit Rosenkohl

17. Zucchini

Zucchini sind vollgestopft mit gesunden Inhalten: Kalzium, das für die Knochen wichtig ist, Eisen für die die Blutbildung und Beta-Carotine, wichtig für das Sehen. Und Vitamin C ist auch noch drin, Kalorien dagegen kaum 🙂

Mehr Informationen über Zucchini erhaltet ihr hier.

Nährwerte Zucchini (je 100 g):

  • Energie: 19 kcal
  • Wasser: 90 g
  • Ballaststoffe: 10 g

Rezepte mir Zucchini findet ihr hier:

18. Tomaten

Der Farbstoff Lycopin bei Tomaten nicht nur für die rote Farbe, er wirkt darüber hinaus auch antioxidativ. Internationale Studien belegen, dass der Farbstoff sogar Krebszellen blockieren kann. Außerdem enthalten die Schale und das Fruchtfleisch die Vitamine C und E.

Zudem sind Tomatensaft und Tomatenmark gut für unsere Haut und die Herzgesundheit. Mehr Informationen über Tomaten erhaltet ihr hier.

Nährwerte Tomaten (je 100 g):

  • Energie: 17 kcal
  • Wasser: 29 g
  • Ballaststoffe: 95 g

Rezepte mir Tomaten findet ihr hier:

19. Champignons

Champignons sind nicht nur kalorienarm, sondern vor allem gesund. Sie enthalten viel Provitamin D, das unser Körper zu Vitamin D umwandelt. Dieses wird vor allem für die Speicherung von Kalzium und Phosphor sowie für gesunde Knochen bzw. als Schutz vor Osteoporose benötigt.

Außerdem steckt viel Kupfer in den Pilzen, 100 g decken ein Viertel des Tagesbedarfs eines Erwachsenen. Mehr Informationen über Champignons erhaltet ihr hier.

Nährwerte Champignons (je 100 g):

  • Energie: 15 kcal
  • Wasser: 28 g
  • Ballaststoffe: 03 g

Rezepte mir Champignons findet ihr hier:

20. Grapefruit

Als Zitrusfrucht enthält die Grapefruit wenig Kalorien und viel Vitamin C und Vitamin B, so wie alle anderen Zitrusfrüchte auch. Die Bitterstoffe der Grapefruit sind zudem positiv für den Cholesterinspiegel, Magen und Darm.

Rote Grapefruits enthalten zusätzlich noch den Farbstoff Lykopin, der Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen soll und als Radikalfänger gilt.

Das beste zum Schluss: das in den Früchten enthaltene Pektin reguliert anscheinend den Appetit und fördert die Verdauung. Ideal, wenn man ein paar Kilo verlieren möchte 🙂

Mehr Informationen über Grapefruits erhaltet ihr hier.

Nährwerte Grapefruits (je 100 g):

  • Energie: 50 kcal
  • Wasser: 19 g
  • Ballaststoffe: 58 g

Rezepte mir Grapefruits findet ihr hier:

Wenn ihr abnehmen wollt, dann solltet ihr diese 20 Lebensmittel in euren täglichen Speiseplan einbauen. So spart ihr nicht nur Kalorien, sondern werdet auch noch mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Außerdem kurbeln diese 20 Lebensmittel euren Stoffwechsel an, was bei einer Diät ja nie schaden kann 🙂

Foto: congerdesign / pixabay.com

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.